Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Züge zwischen Lüneburg und Lübeck fallen aus
Nachrichten Der Norden Züge zwischen Lüneburg und Lübeck fallen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 10.09.2018
Viele Verbindungen sind auf unbestimmte Zeit gestrichen. (Themenbild) Quelle: dpa
Anzeige
Lübeck/Hannover

Wie die Lübecker Nachrichten berichten, fallen seit Montag mehrere Einzelverbindungen von und nach Lübeck auf unbestimmte Zeit aus. Grund: Die Deutsche Bahn hat zurzeit zu wenig Lokführer in Schleswig-Holstein. Das hatte das Unternehmen am vergangenen Donnerstag überraschend mitgeteilt. Betroffen sind die Strecken Lübeck-Lüneburg, Lübeck-Kiel, Lübeck-Neustadt-Fehmarn und Lübeck-Travemünde-Strand.

Bei den ausfallenden Zügen handelt es sich überwiegend um Verbindungen frühmorgens oder spätabends. „Für die Fahrgäste wird ein Ersatzverkehr mit Bussen und Taxis eingerichtet“, erklärte Bahnsprecher Egbert Meyer-Lovis. Die Fahrzeuge stünden am Bahnhof bereit. „Da kann man sich dann einfach reinsetzen, wie in den Zug.“ Wie lange das so bleiben soll, ist offen.

Große Personalnot in Lübeck

Warum ausgerechnet um Lübeck nun die Verbindungen zusammenbrechen, begründete Meyer-Lovis mit den Worten: „Die größten Personalprobleme sind in Lübeck. Es gehen mal Lokführer weg. Wenn das unvorhergesehen passiert, haben wir natürlich ein Problem.“ Um den dringend benötigten Nachwuchs auszubilden, begännen derzeit alle zwei Monate Lehrgänge. Die Ausbildung dauere im Schnitt eineinhalb Jahre. Leider seien die Durchfallquoten hoch.

Gewerkschaft: Die Lage war vorhersehbar

Hartmut Petersen, Bezirksvorsitzender Nord der Lokführergewerkschaft GDL, zeigt für die aktuellen Vorgänge wenig Verständnis. „Das ist der Super-Gau.“ Das Zusammenbrechen der Bahnverbindungen und der bundesweite Lokführermangel seien vorhersehbar gewesen. „Seit Jahren drängen wir darauf, dass neues Personal eingestellt, Überstunden und Urlaubsstau abgebaut werden.“ Es spreche für sich, wenn nun keine Züge mehr rollten und Busse oder Taxen die Personenbeförderung übernehmen müssten. „Ein Trauerspiel, es tut mir in der Seele weh.“

Die Bahn habe die Zeit verschlafen, neues Personal einzustellen und entsprechende Anreize zu schaffen. Andernorts, wie bei der Marschbahn nach Sylt, fehle nicht nur Personal, auch die Fahrzeuge funktionierten nicht und das Netz sei marode. „Da kommt alles zusammen.“ Auch auf den Strecken ab Lübeck fehlten immer wieder Waggons, weil das Personal für die Instandhaltung ebenfalls fehle.

2700 Euro Einstiegsgehalt für Lokführer

„Aus Sicht der Bahnkunden können wir nicht 'Hurra' sagen“, urteilt Birger Wolter vom Fahrgastverband Pro Bahn. Der Lokführermangel betreffe jedoch auch andere Regionalbahnen. Die Anforderungen an Lokführer seien hoch, der Schichtdienst wenig attraktiv. „Es ist gut, dass die Bahn so ehrlich ist, den Grund zuzugeben und nicht einfach wie üblich von einer betrieblichen Störung spricht.“

„Wer Lokführer werden will, ist herzlich willkommen“, versichert Meyer-Lovis. Das Einstiegsgehalt liegt bei etwa 2700 Euro.

Diese Zugverbindungen fallen aus

Wegen des Mangels an Lokführern fallen ab Montag, 10. September, folgende Verbindungen aus:

RE 83 Lübeck – Lüneburg RE 21837, Lübeck (22.09 Uhr) – Lüneburg (23.15), täglich RE 21802, Lüneburg (4.20) – Lübeck (5.36), montags bis freitags RE 21806, Lüneburg (6.30) – Lübeck (7.52), sonnabends und sonntags RE 21831, Lübeck (19.09) – Lüneburg (20.15), freitags und sonnabends RE 21834, Lüneburg (20.30) – Lübeck (21.53), freitags und sonnabends

  RB 84 Lübeck – Kiel  RB 21676, Lübeck (18.28) – Kiel (19.56), sonntags RB 21687, Kiel (20.04) – Lübeck (21.32), sonntags

RB 85 Lübeck – Neustadt–Fehmarn  RB 21722, Lübeck (16.12) – Neustadt (Holstein) (16.51), sonnabends und sonntags RB 21743, Neustadt (Holstein) (17.14) – Lübeck (17.54), sonnabends und sonntags RB 21726/21776, Lübeck (18.12) – Neustadt (Holstein), täglich RB 21733, Neustadt (Holstein) (19.23) – Lübeck (19.54), täglich RB 21732/21782, Lübeck (21.12) – Neustadt (21.52) – Puttgarden (22.55), täglich RB 21736, Lübeck (23.12) – Puttgarden (0.55), täglich RB 21707, Puttgarden (5.19) – Lübeck (6.54), täglich RB 21709, Puttgarden (6.20) – Lübeck (7.54), Ausfall voraussichtlich nur bis Neustadt (Holstein), montags bis freitags RB 21711, Puttgarden (7.20) – Lübeck (8.54), Ausfall voraussichtlich nur bis Neustadt (Holstein), sonnabends und sonntags Grundsätzlich fahren laut Bahn alle anderen Züge nach und von Puttgarden über Neustadt (Holstein) ohne Zugteilung/-vereinigung.

RB 86 Lübeck – Travemünde-Strand  RB 21536, Lübeck (23.03) – Travemünde Strand (23.25), sonnabends und sonntags RB 21541, Travemünde Strand (23.34) – Lübeck (23.56), sonnabends und sonntags

Von Marcus Stöcklin/RND

Bei einem Autounfall im Landkreis Gifhorn sind fünf Menschen verletzt worden, vier davon schwer. Sie saßen alle in einem Wagen, der Fahrer war betrunken.

10.09.2018

Ein 57-jähriger Radfahrer hat in Schöppenstedt zunächst einen Radfahrer mit einer Pistole bedroht und die Waffe kurz darauf auch auf Polizisten gerichtet. Der Mann wurde überwältigt. Dabei fiel ein Schuss.

09.09.2018

200 rothaarige Menschen aus ganz Europa haben sich am Wochenende in Hamburg getroffen und sich selbst gefeiert. Die „Redhead Days“ wurden ins Leben gerufen, um ein positives Zeichen für für die Haarfarbe zu setzen.

09.09.2018
Anzeige