Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Lkw erfasst Auto: Fahrer rettet sich knapp hinter Leitplanke
Nachrichten Der Norden Lkw erfasst Auto: Fahrer rettet sich knapp hinter Leitplanke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 17.07.2018
Unfall in Baustelle auf der A 31 bei Lathen. Quelle: Polizei
Lathen

Ein Unfall in einer Baustelle auf der Autobahn 31 bei Lathen (Kreis Emsland) ist am Montagabend nur knapp glimpflich für einen Pkw-Fahrer ausgegangen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der 21-jährige Autofahrer eine Reifenpanne. Er und seine beiden 18-jährigen Beifahrer stiegen aus, und sicherten die Unfallstelle. Während der Fahrer mit dem Reifenwechsel begann, warteten die anderen beiden hinter der Leitplanke.

Plötzlich näherte sich ein niederländischer Sattelschlepper. Die Beifahrer warnten den 21-Jährigen, der sich daraufhin noch gerade rechtzeitig hinter die Leitplanke retten konnte, bevor der Lkw den Pkw erfasste

Der Lkw kam von der Fahrbahn ab und blieb im Grünstreifen stehen. Der Gesamtschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Polizei lobt Verhalten der Beifahrer

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es wichtig ist, bei einem Unfall auf der Autobahn das Fahrzeug zu verlassen und sich hinter der Leitplanke in Sicherheit zu bringen.

Die A31 war nach dem Unfall zwischen Lathen und Dörpen in Richtung Oberhausen bis Dienstagmorgen gegen 6.30 Uhr voll gesperrt.

Von ewo/RND

Ein 13-Jähriger ist am Montagabend im Landkreis Rostock durch einen Stromschlag verletzt worden. Der Junge hatte in der Nähe eines Messhäusschens gespielt, das nicht ausreichend gesichert war.

17.07.2018

13 Prozent aller Neueinstellungen in Niedersachsens Schulen waren letztes Schuljahr Quereinsteiger. Der Beruf des Lehrers wird auch bei Fachfremden immer beliebter – unumstritten ist der Quereinstieg aber nicht.

17.07.2018

Die Mobilfunkversorgung in Niedersachsen ist schlechter als bisher angenommen, das hat Wirtschaftsminister Althusmann bekanntgegeben. Bis Ende 2019 will er die „weißen Flecken“ Niedersachsens von der Landkarte streichen.

17.07.2018