Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Drei Tote bei heftiger Explosion in Wohnhaus
Nachrichten Der Norden Drei Tote bei heftiger Explosion in Wohnhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:21 28.06.2018
Eine Explosion hat das Reihenendhaus im Stadtteil Huchting bis auf die Grundmauern zerstört. Quelle: dpa
Bremen

Bei einer Explosion in einem Wohnhaus in Bremen sind am Donnerstag drei Menschen ums Leben gekommen. Einsatzkräfte fanden die Leichen einer 41-Jährigen und ihres sieben Jahre alten Sohnes sowie im Nachbarhaus eine tote 70-Jährige, wie die Polizei mitteilte.

Gegen 4.30 Uhr schreckten die Nachbarn im Stadtteil Huchting durch einen lauten Knall aus dem Schlaf, wie der Pressesprecher der Feuerwehr, Michael Richartz, berichtete. Im Dachgeschoss eines Reihenendhauses war es zu der heftigen Explosion gekommen. Das Haus wurde bis auf die Grundmauern zerstört - im ganzen Viertel wurden Häuser in Mitleidenschaft gezogen.

Häuser vorsorglich evakuiert

Ein angrenzendes Haus ging nach Angaben der Polizei ebenfalls in Flammen auf. „Dass deren Bewohner nicht verletzt worden sind, grenzt an ein Wunder“, so der Sprecher. Die Wucht der Explosion habe Trümmerteile 50 Meter weit geschleudert. „So etwas habe ich noch nicht gesehen.“

Die Ursache für die Explosion war zunächst unklar. „Wir werden hier alles mit schwerem Gerät auf links krempeln“, sagte Richartz. Am Morgen waren die Flammen demnach zwar gelöscht, die Ruine aber noch heiß. Im Umkreis von hundert Metern hatten die Einsatzkräfte der Polizei zufolge vorsorglich alle Häuser evakuiert. Rund 70 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Von dpa/RND

Bei einem Auffahrunfall auf der A2 bei Hannover sind am Mittwoch zwei Menschen gestorben. Der Fahrer eines Autotransporters hatte offenbar ein Stauende übersehen. Die A2 in Richtung Braunschweig war bis in die Nacht gesperrt.

28.06.2018

Der frühere deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder besucht mit seiner neuen Ehefrau Soyeon Kim das letzte Gruppenspiel der deutschen Nationalelf gegen Südkorea in Russland.

27.06.2018

Es wird eng auf den Straßen im Norden: Mit dem Ferienbeginn sind viele Niedersachsen und Bremer in den Urlaub aufgebrochen. Das erhöhte Verkehrsaufkommen gepaart mit zahlreichen Baustellen sorgen für Staugefahr.

29.06.2018