Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Handtuchspender angezündet – drei Tage schulfrei
Nachrichten Der Norden Handtuchspender angezündet – drei Tage schulfrei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 15.03.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Neu Wulmstorf

Nach einem Brand in einer Realschule im Landkreis Harburg haben die rund 400 Schüler dort nun drei Tage schulfrei. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung, weil in der Männertoilette der Schule in Neu Wulmstorf am Dienstag ein Papierhandtuchspender angezündet worden war, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch mitteilte.

Der Hausmeister konnte den Brand zwar schnell löschen. Weil durch die starke Rauchentwicklung aber die Toilette und ein Flur in Mitleidenschaft gezogen wurden, wurden die Schüler nach Hause geschickt und können wegen des Schadens nun bis einschließlich Freitag zuhause bleiben, hieß es auf der Homepage der Realschule. Hinweise auf den Täter gibt es noch nicht.

dpa

Zollfahnder haben in einer Lagerhalle in Ganderkesee eine illegale Marihuana-Plantage ausgehoben. Wie das Hauptzollamt Hannover und die Staatsanwaltschaft Oldenburg am Dienstag mitteilten, beschlagnahmten die Beamten bereits am 2. März mehr als 2000 Rauschgift-Pflanzen in unterschiedlichen Wachstumsstadien. 

14.03.2017

Fünf Städte in Südniedersachsen wollen ihre historischen Fachwerk-Schätze künftig gemeinsam vermarkten. Mit einem neuen gemeinsamen Reiseführer wollen Duderstadt, Einbeck, Hann. Münden, Northeim und Osterode als "Fachwerk-Fünfeck" Gäste in ihre mittelalterlichen Innenstädte locken. 

14.03.2017

Beim Zusammenstoß eines Linienbusses mit einem Personenwagen sind am Montag in Nordhorn zehn Menschen verletzt worden. Der Fahrer des Pkw wurde eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen, die beiden anderen Autoinsassen wurden leicht verletzt - sechs Insassen des Busses ebenfalls.

13.03.2017