Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Großeinsatz: Lagerhalle in Nienstädt in Flammen
Nachrichten Der Norden Großeinsatz: Lagerhalle in Nienstädt in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 13.07.2018
Themenbild. Quelle: picture alliance / Stephan Janse
Nienstädt

Die Einsatzkräfte wurden gegen 3.30 Uhr etwa alarmiert. Da stand das Gebäude im Gewerbegebiet Kleefeld in Nienstädt schon in Vollbrand. So berichten es die Schaumburger Nachrichten. Ein Großaufgebot, bestehend aus allen zehn Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Nienstädt, dem Löschzug Stadthagen mit der Hubrettungsbühne sowie der Umweltschutzeinheit und dem Fernemeldezug mit ELW 2 der Kreisfeuerwehr Schaumburg war im Einsatz. Laut Polizeiangaben waren etwa 188 Leute vor Ort.

Die Flammen schlugen zeitweise meterhoch aus der Halle. Die Helfer hatten den Brand aufgrund des professionellen Eingreifens gegen 6 Uhr unter Kontrolle, konnten den Hallenteil, in dem unter anderem Styropor gelagert wurde, allerdings nicht mehr retten. „Der Bereich ist komplett abgebrannt. Ein Übergreifen auf die in demselben Gebäude befindlichen Büroräume konnten wir verhindern."

Schadenshöhe bei mindestens 150.000 Euro

Verletzt wurde offenbar niemand. Die Schadenshöhe liegt laut Polizei bei mindestens 150.000 Euro. Aufgrund des Ausmaßes des Feuers war die zunächst ausgegebene Alarmstufe B2 auf B3 erhöht worden. Der Landkreis riet über seine Katastrophen-App dazu, dass Anwohner Fenster und Türen vorerst geschlossen halten.

Zur Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei untersucht die Brandruine.

Von SN/RND

Auf der VW-Teststrecke in Ehra-Lessien kommt es immer wieder zu schweren Unfällen. In dieser Woche ist ein 31 Jahre alter Volkswagen-Mitarbeiter tödlich verunglückt. Die Ursache war ein Auffahrunfall.

13.07.2018

Mehrere Maschinen und Dünger sind in der Nacht zu Freitag in einer Lagerhalle in Westerstede in Brand geraten. Einsatzkräfte der Feuerwehr und Anwohner mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

13.07.2018

In der Nacht zu Freitag ist es auf der A27 zu einem Auffahrunfall gekommen. Mit einem waghalsigen Sprung aus dem Führerhaus konnte ein Lkw-Fahrer dem von hinten heranfahrenden Lastwagen und Verletzungen in letzter Sekunde entgehen.

13.07.2018