Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Glatteis behindert den Verkehr im Norden
Nachrichten Der Norden Glatteis behindert den Verkehr im Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:37 05.03.2018
Achtung: In der Nacht zu Montag kann es glatt werden. Quelle: Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Anzeige
Hannover

Zum Wochenstart müssen sich Autofahrer auf glatte Straßen im Norden Deutschlands einstellen. Gefrierender Regen sorge für ein „schlimmeres Gefahrenpotenzial durch Glatteis“ im Großraum Hamburg und Bremen, Schleswig-Holstein und Teilen Niedersachsens, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes. Betroffen ist vor allem der Raum nördlich von Hannover. Das beginnt bereits im Landkreis Celle: Dort ist am Montagmorgen der Busverkehr wegen Glätte eingestellt worden.

Für die Region Hannover/Peine hat der Deutsche Wetterdienst seine Unwetterwarnung am frühen Montagmorgen wieder aufgehoben, weiter nördlich sieht die Lage dagegen anders aus.

Regen und Schnee führten besonders in der Nacht auf dem gefrorenen Boden besonders im Nordosten Niedersachsens zu Glatteis. In einigen Landkreisen wie Celle, Uelzen, Lüneburg, Lüchow-Dannenberg, Wilhelmshaven und Harbug fällt der Schulunterricht wegen der Glätte aus.

Die meisten Autofahrer stellten sich anscheinend auf die Lage ein: Die Polizei meldete nur wenige Unfälle, es blieb zumeist bei Blechschäden. In Hamburg stürzten mehr als 40 Fußgänger und Radfahrer bei der Glätte. Einige zogen sich Knochenbrüche zu, andere Kopfverletzungen, teilte die Feuerwehr Hamburg mit.

Schlimm hat es auch Berlin getroffen: Dort wurde der Ausnahmezustand ausgerufen.

Nach dem langanhaltendem Frost in den nördlichen Landesteilen sollen die Temperaturen in dieser Woche wieder milder werden. Am Montag werden nordöstlich der Elbe 1 bis 7 Grad, sonst 5 bis 13 Grad erwartet. 

Von dpa/ewo/sbü

Diebe haben am Wochenende eine Schule in Stolzenau (Kreis Nienburg) heimgesucht: Sie stahlen dort mehrere Windräder zur Messung der Windstärke vom Dach.

05.03.2018

Trotz Lehrermangel– eine spanische Grundschullehrerin, die an Brennpunktschulen unterrichtet hat und sogar eine Logopädie-Zusatzausbildung gemacht hat, darf in Göttingen nicht als Lehrer tätig sein. Das Land verweist auf formale Gründe.

08.03.2018

Ein 16-Jähriger hat sich in Hilter (Landkreis Osnabrück) bei einer unerlaubten Spritztour mit dem Auto seiner Eltern überschlagen. Wie durch ein Wunder blieb er unverletzt. Am Auto entstand ein Totalschaden. 

04.03.2018
Anzeige