Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Polizei findet mutmaßlichen G20-Gewalttäter auf einem Schiff
Nachrichten Der Norden Polizei findet mutmaßlichen G20-Gewalttäter auf einem Schiff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 02.10.2018
Autonome randalieren im Juli 2017 im Schanzenviertel in Hamburg während des G20-Gipfels. Quelle: dpa
Bremerhaven

Die Polizei hat einen weiteren Mann festgenommen, der bei den Ausschreitungen im Rahmen des G20-Gipfels in Hamburg beteiligt gewesen sein soll. Der 32-jährige Deutsche ging den Beamten am Montagabend bei einer Überprüfung der Schiffsbesatzung ins Netz. Das Amtsgericht Hamburg hatte gegen den Mann, der ohne festen Wohnsitz im Bundesgebiet lebt, bereits einen Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Laut Polizeiangaben belegen Videoaufzeichnungen und Informationen in den Sozialen Medien die Teilnahme des 32-Jährigen an den Krawallen beim G20-Gipfel. Es bestehe demnach ein dringender Tatverdacht.

Der Mann wurde festgenommen und in Polizeigewahrsam genommen. Ein Haftrichter bestätigte am Dienstag seine weitere Inhaftierung.

Von ms/RND

Kühl und nieselig hat der Herbst Einzug im Norden gehalten. Den Tiere im hannoverschen Tiergarten macht das allerdings nichts aus. Die schönsten Bilder haben wir für Sie in einer Bildergalerie gesammelt.

02.10.2018

So war das nicht geplant: Ein junger Traktorfahrer hat auf der Straße rund acht Tonnen Kartoffeln verloren. Die Folge: Die Feuerwehr musste sich als „Erntehelfer“ auf dem Asphalt betätigen.

02.10.2018

Moderne Technik soll der Polizei die Arbeit erleichtern. Bei der Ahndung von Verkehrsverstößen nutzen Beamte in Wildeshausen nicht mehr Zettel und Stift, sondern ein Smartphone. Es ist ein Projekt.

02.10.2018