Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Elfjähriger Radfahrer stirbt bei Traktor-Unfall
Nachrichten Der Norden Elfjähriger Radfahrer stirbt bei Traktor-Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 12.05.2017
Tragischer Unfall in Altenhagen.  Quelle: Polizei
Celle

Angesichts der wuchtigen Räder des Traktorgespanns hatte der Schüler keine Chance: Auf dem Weg zur Schule ist ein Elfjähriger in Celle am Freitag gegen einen Trecker gefahren und tödlich verunglückt. Ein Notarzt konnte dem Schüler am Unfallort im Stadtteil Altenhagen nicht mehr helfen, wie die Polizei mitteilte. Der Treckerfahrer stand nach dem Unfall unter Schock und wurde von einem Notfallseelsorger betreut. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hätte der 48-Jährige den Unfall nicht verhindern können.

Wie jeden Tag war der Schüler am Morgen gegen Viertel nach Sieben auf dem Weg zur Schule. Er kam aus einer Seitenstraße, während ein Bus neben ihm abbog. Als der Junge auf dem Fahrrad geradeaus weiter fahren wollte, übersah er offenbar den Trecker samt großem Anhänger, der auf der Straße fuhr, die er überqueren wollte. Der Elfjährige prallte gegen den Reifen des Treckers und geriet unter das Fahrzeug. Die Polizei sicherte Spuren am Unfallort. Auch das Handy des Jungen, das auf die Straße flog, wurde eingesammelt. Die Beamten prüfen nun, ob es eine Rolle bei dem Unfall gespielt haben könnte.

Nach dem Unfall untersuchte die Polizei den Traktor. Quelle: HannoverReporter/dpa

Offenbar konnte das Kind den Traktor im Moment des Heranfahrens nicht sehen, weil der Gelenkbus seine Sicht einschränkte. Der Elfjährige prallte gegen den Reifen des Treckers und geriet zwischen Schlepper und Anhänger des Traktors. Allein der Reifen des Treckers war doppelt so groß wie das Fahrrad des Jungen. Einen Schutzhelm trug der Schüler nicht, ein Beamter hob vor Ort auch die schwarze Basecap des Jungen vom Boden auf.

ewo/lni

ewo

Als die beiden Männer den leblos wirkenden Körper im Wasser treiben sahen, sprang einer in die Weser, schwamm der 80-Jährigen entgegen und rettete sie so vor dem Ertrinken. Rettungskräfte brachten die unterkühlte Frau in eine Klinik.  

15.05.2017

Feste Schuhe oder auch nicht, Kopfbedeckung bei Bedarf, aber auf jeden Fall nackt – so streifen im Südharz bei gutem Wetter Menschen durch die Natur. Der heimische Harzklub wandert zwar nicht mit, präpariert aber regelmäßig den "Harzer Naturistenstieg".

12.05.2017

Haben Ämter und Behörden lukrative Aufträge zu vergeben, wacht das Wirtschaftsministerium darüber, dass dabei niemand bevorzugt wird. Doch vor einem Jahr haben die obersten Wettbewerbshüter in Niedersachsen offenbar selbst das Vergaberecht gebrochen: Bei der Überarbeitung der Internetseite www.nds.de

15.05.2017