Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Ein Toter nach Unfall auf der A2
Nachrichten Der Norden Ein Toter nach Unfall auf der A2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:17 06.10.2017
Quelle: Elsner
Anzeige

Der Unfall soll sich gegen 6.35 Uhr ereignet haben. Nach ersten Informationen der Polizei ist ein Transporter auf einen Lkw aufgefahren. Dabei kam der Fahrer des Wagens ums Leben. Die Unfallstelle wird geräumt, der Verkehr staute sich zwischenzeitlich auf eine Länge von sechs Kilometer zurück. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Die Kollision des Transporters mit dem Sattelschlepper ist nahe der Unfallstelle passiert, an dem in der Nacht zu Freitag gegen 1 Uhr ein Sattelschlepper Feuer gefangen hatte. Ebenfalls in Fahrtrichtung Dortmund hatte ein 49-Jähriger kurz hinter der Raststätte Auetal die Kontrolle über seinen Lkw verloren. Nachdem die Bremsen seines Fahrzeugs blockierten, sei der Sattelzug von der Fahrbahn abgekommen, gegen die Lärmschutzwand geprallt und umgekippt, teilt die Polizei mit. 

Der Fahrer rettete sich mit leichten Verletzungen ins Freie, während sein Fahrzeug in Flammen aufging. Die Feuerwehr versuchte, den Brand zu löschen, was mehrere Stunden dauerte. Der Sachschaden wird auf 120.000 Euro geschätzt. Die A2 war bis 7 Uhr voll gesperrt. Durch den Folgeunfall mit besagtem Transporter spitzte sich die Situation jedoch noch einmal zu.

no

Forscher haben ein Programm entwickelt, das den Wählern für die Landtagswahl in Niedersachsen am 15. Oktober eine Entscheidungshilfe bieten soll. Der "Niedersachs-O-Mat" soll ähnlich wie sein großer Bruder "Wahl-O-Mat" funktionieren. Beteiligt sind Politikwissenschaftler der Universitäten Braunschweig, Freiburg und Düsseldorf.

06.10.2017

Sie sitzen am Bahnhof fest, weil Ihr Zug aufgrund der Sturmschäden durch „Xavier“ gestrichen ist? Was Sie mit Ihren Tickets machen können und was im Fall einer notgedrungenen Übernachtung zu tun ist.

05.10.2017

Während des Sturms "Xavier" sind mehrere Menschen ums Leben gekommen. Bei Unfällen gibt es viele Verletzte. ICE-Züge, S-Bahnen, U-Bahnen, Busse und Straßenbahnen kommen zum Stillstand. Flüge fallen aus. In Großstädten haben Menschen Probleme, von der Arbeit nach Hause zu kommen.

05.10.2017
Anzeige