Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Ein Toter bei Unfall mit drei Lastwagen
Nachrichten Der Norden Ein Toter bei Unfall mit drei Lastwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 26.10.2017
Symbolbild.  Quelle: dpa
Anzeige
Braunschweig

  Nach Angaben der Polizei war gegen 9.35 Uhr zunächst einer der Lastwagen an einem Stauende in einen anderen Lkw gefahren. Der Fahrer habe die Situation kurz vor der Anschlussstelle Braunschweig-Hafen aber noch rechtzeitig erkannt und habe abbremsen können. Ein darauf folgender Sattelzug sei dagegen ungebremst in die Unfallstelle gekracht. Der Fahrer konnte nur noch tot geborgen werden. Die Autobahn ist zwischen Braunschweig-Watenbüttel und Braunschweig-Hafen in Richtung Berlin voll gesperrt. Der Verkehr staut sich auf mehr als zehn Kilometern. 

Empfohlene Umleitung: über A7 Hannover-Ost, B6 Derneburg-Salzgitter, A39 Baddeckenstedt, A2 Kreuz Wolfsburg-Königslutter.

Erst am Dienstag hatte es auf der A1 in Niedersachsen zwei Tote bei zwei aufeinander folgenden Lkw-Unfällen gegeben. Bei Vechta war ein Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug auf einen bremsenden Lastwagen aufgefahren und dabei im Führerhaus eingeklemmt worden. Er starb noch am Unfallort. Bei einem Folgeunfall fuhr ein 36-jähriger Lastwagenfahrer nahezu ungebremst auf einen bereits stehenden Sattelzug auf und wurde ebenfalls tödlich verletzt. Die Rettungsarbeiten wurden nach Angaben der Polizei behindert, weil Autofahrer keine Rettungsgasse gebildet hatten.

Von dpa/frs

Ein 18-Jähriger ist als blinder Passagier auf einem Tanklaster mitgefahren. Die Polizei erwischte den jungen Mann auf der Autobahn 29 in der Nähe von Varel (Kreis Friesland).

26.10.2017

Der Pottwal ist angepasst für ein Leben im offenen Ozean mit tiefem Wasser. Immer wieder verirren sich junge Meeressäuger jedoch in die flache Nordsee. Warum schwimmen sie in diese für sie tödliche Sackgasse? Ein Büsumer Forscher glaubt, die Antwort zu kennen.

26.10.2017

Eine Radfahrerin ist bei einem Zusammenstoß mit einem Streifenwagen in Braunschweig schwer verletzt worden. Der Streifenwagen war am Mittwoch im Rahmen eines verdeckten Einsatzes in der Innenstadt unterwegs, als der Unfall passierte.

26.10.2017
Anzeige