Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Drei Verletzte bei Mütterstreit um Kinderwagenplatz
Nachrichten Der Norden Drei Verletzte bei Mütterstreit um Kinderwagenplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 10.07.2017
Quelle: dpa
Bremen

Ein Streit von vier Müttern um einen Kinderwagenstellplatz ist in einem Bremer Bus derart eskaliert, dass es zu einem Polizeieinsatz mit drei verletzten Beamten gekommen ist. Die vier Frauen wollten mit ihren Kinderwagen gemeinsam einsteigen, konnten sich im Bus aber nicht einigen, wer welchen Platz bekommt, teilte die Polizei am Montag mit. Die Frauen bedrängten sich körperlich und eine rief ihren Mann an, der mit seinem Bruder zum Ort des Geschehens eilte.

Zeitgleich mit den Brüdern traf auch die Polizei ein, die Handgreiflichkeiten verhindern wollte. Die Brüder griffen daraufhin die Beamten an und um den Bus bildete sich ein Pulk von etwa 50 Schaulustigen. Mit einem Großaufgebot stellte die Polizei wieder Frieden her.

dpa

Der Eichenprozessionsspinner breitet sich in Niedersachsen aus. Experte befürchten, dass es wegen der giftigen Raupe zum flächigem Absterben von Eichen kommen könnte. Und auch für Menschen ist die giftige Raupe nicht ungefährlich. Die feinen Härchen der Raupen können zu Hautjucken, Atemnot oder allergischen Schocks führen.

10.07.2017

Ein 46 Jahre alter Mann ist am Sonntagnachmittag mit seinem VW Touran mit Tempo 20 bis 30 auf der linken Spur der A2 bei Helmstedt im Halbschlaf unterwegs gewesen, bis er schließlich einschlief und auf der Autobahn stehen blieb. Polizisten mussten den Betrunkenen wecken, den Verkehr sperren.

10.07.2017

Der "Ostfriesenspieß" verbindet das Ruhrgebiet mit Ostfriesland und gilt bei vielen Urlaubern als schnelle und meist staufreie Route auf dem Weg an die niedersächsische Nordseeküste. Doch pünktlich zum Start der Sommerferien in Nordrhein-Westfalen gibt zwei Dauerbaustellen auf der Strecke.

10.07.2017