Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Bombendrohung: 150 Menschen müssen Wohnungen räumen
Nachrichten Der Norden Bombendrohung: 150 Menschen müssen Wohnungen räumen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 12.05.2018
Symbolbild. Quelle: Dillenberg
Anzeige
Bremerhaven

 Nach einer Bombendrohung in Bremerhaven haben rund 150 Anwohner vorübergehend ihre Wohnungen verlassen müssen. Bei Durchsuchungen sei allerdings keine Bombe gefunden worden, die Menschen hätten ihre Wohnungen zurückkehren können, sagte ein Polizeisprecher am Samstag.

Am frühen Morgen habe ein Unbekannter telefonisch behauptet, einen 280-Kilogramm-Sprengsatz deponiert zu haben - dies sei „kein Spaß“. Die Beamten bewerteten diesen Anruf zunächst als ernst, gaben nach etwa drei Stunden aber Entwarnung. Bei der Evakuierung hatte eine Seniorin mit Kreislaufproblemen zu kämpfen, Verletzte gab es nicht.

Von dpa

Vor zehn Jahren wurde die 17-jährige Denise getötet – für die Eltern ist das Weiterleben das Schwerste. Der Täter hingegen wurde mittlerweile aus der Haft entlassen.

15.05.2018

An der Aufarbeitung des mutmaßlichen Asyl-Skandals in Bremen gibt es zunehmend Kritik. Nach einem „Spiegel“-Bericht hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg schon 2014 interne Hinweise auf Unregelmäßigkeiten erhalten.

14.05.2018
Der Norden Analyse der Grünen-Bundestagsfraktion - Trinkwasserpreise steigen in Niedersachsen

Die Aufbereitung des Grundwassers wird immer teurer. Die Grünen führen den Preisanstieg vor allem auf die zunehmende Verunreinigung des Wassers zurück. Der Bauernverband spricht hingegen von „Panikmache“. 

14.05.2018
Anzeige