Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Lebenslange Haft für Mord mit Hammer an Ehefrau
Nachrichten Der Norden Lebenslange Haft für Mord mit Hammer an Ehefrau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 07.01.2019
Vom Landgericht in Aurich wurde ein 69-Jähriger zu lebenslanger Haft verurteilt. Quelle: dpa
Aurich

Wegen der tödlichen Hammerschläge auf seine Frau muss ein 69-Jähriger eine lebenslange Haftstrafe verbüßen. Das Landgericht Aurich verurteilte den Angeklagten am Montag wegen Mordes. Er habe während eines Spaziergangs im vergangenen Juli den Entschluss gefasst, seine Frau zu töten, sagte ein Gerichtssprecher. Direkt danach habe er einen Hammer gegriffen und der Frau damit auf den Kopf geschlagen. Später habe er sie auch noch mit dem Gürtel eines Bademantels gewürgt. Nach der Tat rief der Mann die Polizei.

Der Angeklagte hatte die tödliche Hammer-Attacke im Dezember vor Gericht gestanden. Danach gab es zwischen ihm und seiner Frau viel Streit wegen finanzieller Probleme und der Alkoholsucht der 64-Jährigen. Am letzten Prozesstag am Montag hatte die Staatsanwaltschaft eine lebenslange Haft für den 69-Jährigen gefordert. Die Verteidigung wollte eine Verurteilung wegen Totschlags erreichen und nicht wegen Mordes. Dem folgten die Richter aber nicht

Von RND/dpa/güm

Die Polizisten in Niedersachsen schieben weiterhin 1,5 Millionen Überstunden vor sich her. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) rechnet nicht damit, dass sich das auf absehbare Zeit ändern wird.

07.01.2019

Die Suche nach Treibgut aus verlorenen Containern der „MSC Zoe“ geht an den Stränden der Nordseeinseln weiter. Mittlerweile ist der größte Teil der Container im Wasser geortet worden.

07.01.2019

Tragischer Unfall in Wilhelmshaven: Ein Auto ist dort am Sonntag ins Hafenbecken gerollt. Trotz Reanimation starb der Mann an der Unfallstelle. Seine Frau erlag in der Nacht ihren Verletzungen.

07.01.2019