Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Acht verletzte Rentner nach Hornissen-Attacke
Nachrichten Der Norden Acht verletzte Rentner nach Hornissen-Attacke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 20.08.2018
Symbolbild Quelle: dpa
Schnakenbek

 Hornissen haben in Schnakenbek an der Elbe eine Rentnergruppe auf einem Wanderpfad attackiert. Dabei wurden am Sonntagabend acht Menschen verletzt, wie die Polizei am Montagmorgen sagte. Die Rentner wurden von den Hornissen mehrfach gestochen. Einer von ihnen kam ins Krankenhaus, nachdem ein herbeigeeilter Notarzt ihn untersucht hatte.

Weil die Gruppe auf einem Wanderpfad an der Elbe in Schleswig-Holstein an der Grenze zu Niedersachsen unterwegs war, erwies sich die Rettung als schwierig. So mussten die Feuerwehrkräfte mit Booten anrücken, um die Rentner zu transportieren. Der Zugang zum Hornissennest sei nach Polizeiangaben schon seit einigen Tagen abgesperrt gewesen. Der Radiosender „Radio Schleswig-Holstein“ hatte zuerst über den Vorfall berichtet. Hornissen gelten eigentlich nicht als gefährlich oder aggressiv.

Von RND/dpa

Traditionell, aber im neuen Gewand: Das Landgestüt Celle wagt sich mit seiner alljährlichen Hengstparade einen Schritt weiter ins Showgeschäft. Den mehr als 12.000 Besuchern gefällt es.

22.08.2018

Ein zweijähriges Mädchen ist am Sonnabend in Lüneburg auf einem Parkplatz von einem Auto überrollt worden. Der Grund: Sie lief einem heruntergefallenen Überraschungsei hinterher. Sie erlitt nur leichte Verletzungen.

19.08.2018

Ein unbekannter Autofahrer hat sich in der Nacht zu Sonntag in Emstek (Kreis Cloppenburg) einer Polizeikontrolle entzogen: Er raste ohne Licht davon und warf mit Glasflaschen nach den Beamten.

19.08.2018