Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden An Demenz erkrankter Senior irrt stundenlang umher
Nachrichten Der Norden An Demenz erkrankter Senior irrt stundenlang umher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 02.01.2019
Der Senior aus Oldenburg wurde stundenlang vermisst – und tauchte im 26 Kilometer entfernten Altenoythe wieder auf. Quelle: dpa
Oldenburg

Ein stark an Demenz leidender Mann ist am Neujahrstag stundenlang verschwunden und offenbar 26 Kilometer zu Fuß durch die Gegend geirrt. Die Polizei suchte mit der Unterstützung eines Hubschraubers und eines Diensthundführers nach dem Senior, teilten die Beamten am Mittwoch mit.

Der 81-Jährige war um 10 Uhr von Mitarbeitern eines Altenpflegeheims in Oldenburg vermisst gemeldet worden. Erst gegen 16 Uhr meldete sich ein Anwohner aus dem Friesoyther Ortsteil Altenoythe und gab an, einen älteren und orientierungslosen Mann aufgegriffen zu haben: es handelte sich um den Vermissten aus Oldenburg.

Der 81-Jährige hat die 26 Kilometer bis Altenoythe vermutlich zu Fuß zurückgelegt. Der Mann war wohlauf und wurde nach Oldenburg zurückgebracht.

Von RND

Niedersachsens Tourismus-Branche kann sich freuen: Immer mehr Menschen machen zwischen Nordsee und Harz Urlaub. 2018 könnte ein Rekordjahr gewesen sein.

02.01.2019

Seit elf Jahren können die Menschen in Niedersachsen bei der Polizei auch online Anzeigen erstatten. Aktuelle Zahlen zeigen: Das Angebot kommt bei den Bürgern gut an. Zwei Deliktgruppen zeigen sie auf der Online-Wache besonders häufig an.

02.01.2019

Mehrere Unbekannte haben am Neujahrstag im niedersächsischen Dörpen Feuerwerkskörper auf einen mit Reet bedeckten Schafstall geworfen und ihn damit in Brand gesteckt.

02.01.2019