Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Pulver im Brief: Es war harmloser Kunststoffabrieb
Nachrichten Der Norden Pulver im Brief: Es war harmloser Kunststoffabrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 07.03.2018
Wegen des verdächtigen Umschlags war das Amtsgericht in Rinteln Dienstag geräumt worden. Quelle: Igor Vucinic
Anzeige
Rinteln

  Bei dem per Brief zugesandten Pulver, das für einen Großalarm im Amtsgericht Rinteln gesorgt hat, handelt es sich um harmlosen Kunststoffabrieb. Dies habe eine Untersuchung im niedersächsischen Landeskriminalamt ergeben, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Substanz sei ungefährlich. Warum das Pulver dennoch bei mehreren Justiz-Bediensteten für klinische Symptome wie Atemnot, Husten und Kreislaufbeschwerden gesorgt hatte, ist unklar. Das grünliche Pulver war am Dienstag in der Poststelle des Gerichts aus einem Brief gerieselt. Wegen des Verdachts, es könnte sich um eine giftige Substanz handeln, wurde das Rathaus evakuiert. Wie das Pulver in den Brief gelangt ist, war am Mittwoch noch unklar.

Von dpa

Ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Mittwochvormittag in Lüneburg entschärft worden. 1400 Menschen hatten dafür ihre Wohnungen verlassen müssen.

07.03.2018

Ein Obdachloser hat sich in Hamburg eine Tiefgarageneinfahrt als Schlafplatz ausgesucht – und mit dem Leben bezahlt. Ein Auto überrollte ihn.

07.03.2018

Ein ganz besonderes Festival ist ab Donnerstag in Hamburg zu sehen: Dort dreht sich auf St. Pauli alles um die Burlesque-Kunst.

07.03.2018
Anzeige