Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden Kurden fordern Abzug türkischer Truppen aus Afrin 
Nachrichten Der Norden Kurden fordern Abzug türkischer Truppen aus Afrin 
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:10 22.03.2018
Auch für den kommenden Sonnabend ist in Hannover eine weitere „Newroz“-Veranstaltungen angemeldet.  Quelle: dpa
Göttingen/Lehre

 Die Proteste von Kurden und ihren Unterstützern gegen die Angriffe der türkischen Armee auf die kurdische Enklave Afrin in Nordsyrien sind auch am Mittwochabend fortgesetzt worden. In Göttingen demonstrierten rund 200 Menschen friedlich für einen Abzug der türkischen Truppen aus Afrin und für ein Ende deutscher Waffenlieferungen an die Regierung in Ankara. Redner forderten zudem, das Verbot der kurdischen Arbeiterpartei PKK aufzuheben und kurdische Symbole nicht länger zu „kriminalisieren”.

In einer Halle in Lehre bei Helmstedt hatten sich der Polizei zufolge zeitgleich rund 250 Kurden anlässlich des Neujahrsfestes „Newroz“ versammelt. Auch diese Veranstaltung sei ohne Zwischenfälle verlaufen, hieß es. Für diesen Sonnabend ist eine weitere „Newroz“-Feier in Hannover angekündigt. In Oldenburg soll es am selben Tag eine Demonstration geben. Am 21. März feiern Kurden und andere Volksgruppen aus dem Nahen Osten weltweit ihr Neujahrsfest „Newroz".

Türkische Truppen und mit ihnen verbündete islamistische Milizen hatten vor zwei Monaten ihre Offensive auf Afrin begonnen, in den vergangenen Tagen eroberten sie die gleichnamige Hauptstadt der Region. Medienberichten zufolge kam es dabei zu massiven Zerstörungen und Plünderungen, zehntausende Menschen sollen auf der Flucht sein. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kritisierte in ihrer Regierungserklärung den türkischen Einmarsch.

Von epd

Aufgrund von Schneefall und niedriger Temperaturen kann es in Niedersachsen am Donnerstag wieder zu glatten Straßen kommen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sieht die Gefahren vor allem für den südlichen und östlichen Teil des Landes. 

22.03.2018

Strandspaziergänge in Bademode dürften den Nordseeurlaubern am diesjährigen Osterwochenende wohl verwehrt bleiben. Dafür wird es voraussichtlich zu kühl sein. Schutz vor der Kälte können Strandkörbe bieten. Auf Langeoog sind die ersten Körbe bereits aufgestellt.

22.03.2018

Das hat nicht jeder: In der Gemeinde Ostereistedt im Landkreis Rotenburg (Wümme) besitzt Hanni Hase seit fast 40 Jahren ein eigenes Postamt. Zehntausende Briefe erhält der Osterhase Jahr für Jahr – und zwar aus aller Welt. Ehemalige Post-Mitarbeiter helfen ihm dabei, die Briefe zu beantworten.

22.03.2018