Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden 16.100 Grippefälle und 60 Grippetote in Niedersachsen
Nachrichten Der Norden 16.100 Grippefälle und 60 Grippetote in Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 27.03.2018
Hatschi: Die Grippewelle flacht langsam ab. Quelle: picture alliance / Karl-Josef Hi
Anzeige
Hannover

 Obwohl die heftige Grippewelle in Niedersachsen inzwischen stark abebbt, hat die Krankheit in dieser Saison bereits 60 Menschen das Leben gekostet. Das teilte das Landesgesundheitsamt am Dienstag in seinem wöchentlichen Grippebericht mit. Der Krankenstand sei inzwischen deutlich zurückgegangen, wie auch die Zahl der Neuerkrankungen. Seit Beginn der Grippe-Saison im Oktober wurden in Niedersachsen inzwischen rund 16.100 Fälle registriert.

Die vielen Krankheitsfälle hatten auch Auswirkungen auf das Zusammenleben in Hannover: Geschäfte schränkten Anfang März ihre Öffnungszeiten ein, kleine Betriebe schlossen. 

Von dpa/saf

Wer kennt diesen Mann? Der mutmaßliche Täter soll vier Frauen in Bad Harzburg sexuell belästigt haben. Seit Dienstag Mittag fahndet die Polizei öffentlich nach dem Täter. 

27.03.2018

Die Osterküken-Schau im Naturhistorischen Museum Braunschweig eröffnet am Dienstag und macht Vorfreude auf die Ostertage. Ein Züchter aus Lehrte sorgt dieses Jahr für die Küken. Die ersten jungen Vögel sind am Montag geschlüpft.

27.03.2018

Wegen des Verdachts auf Verstöße gegen das Waffengesetz kam es am Dienstagmorgen zu einem Polizeieinsatz in Delmenhorst. Dabei konfiszierten die Beamten mehrere Waffen.

27.03.2018
Anzeige