Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Der Norden 20-Jähriger aus Hannover stirbt in Umspannwerk
Nachrichten Der Norden 20-Jähriger aus Hannover stirbt in Umspannwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 15.05.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Lensahn

Ein 20 Jahre alter Arbeiter aus Hannover ist bei einem Unfall in einem Umspannwerk in Lensahn im Kreis Ostholstein ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, waren der 20-Jährige und mehrere Kollegen am Sonnabend mit Reinigungsarbeiten in der Anlage beauftragt. Dabei sei es vermutlich zu einem Unfall gekommen, bei dem der Mann schwer verletzt wurde, sagte ein Polizeisprecher.

Der 20-Jährige starb trotz umfangreicher Wiederbelebungsmaßnahmen noch am Unfallort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Details zum Unfallgeschehen will die Polizei nach Angaben eines Sprechers zunächst nicht bekanntgeben.

dpa

Trotz massiver Rauchentwicklung keine Verletzten: Mehrere Bewohner eines Oldenburger Seniorenheims wurden am Montag vor einem Brand gerettet. Rund 40 Feuerwehrleute und Rettungssanitäter waren im Einsatz.

15.05.2017

Nächtlicher Brand in Oldenburg: Nachdem die Feuerwehr in der Nacht zum Montag eine Familie mit zwei Kleinkindern aus ihrer brennenden Wohnung gerettet hat, wurde der 33-Jährige Freund der Mutter wegen mutmaßlicher Brandstiftung festgenommen.

15.05.2017

Rettungskräfte haben einen leblosen Studenten aus dem Schwimmbecken des Sportinstituts der Universität Göttingen geborgen. Der 21-Jährige sei zwar wiederbelebt worden, einige Stunden später aber im Krankenhaus gestorben, sagte eine Polizeisprecherin am Montag.

15.05.2017