Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hochschule Jurastudenten beklagen Konkurrenzdenken und Anonymität
Mehr Studium & Beruf Hochschule Jurastudenten beklagen Konkurrenzdenken und Anonymität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 30.10.2014
Studentin der Rechtswissenschaft in der Vorlesung: Das soziale Klima im Jura-Studium ist ganz schön rau. Quelle: Friso Gentsch
Anzeige
Berlin

Fast jeder zweite Jurastudent (45 Prozent) sagt, dass Konkurrenzdenken in seinem Studium weit verbreitet ist. Das geht aus einer

Studie des Bundesbildungsministeriums hervor. Zum Vergleich: In den Kultur- und in den Ingenieurwissenschaften empfindet das nur jeder Elfte (9 Prozent) so.

Gleichzeitig fühlt sich mehr als jeder zweite (53 Prozent) angehende Jurist in seinem Studiengang isoliert. In keinem anderen Studienfach gibt es ähnlich hohe Angaben. Am wenigsten verstehen Medizinstudenten das Problem. Hier fühlt sich nicht einmal jeder Fünfte (18 Prozent) isoliert.

Für die Studie hat die Arbeitsgruppe Hochschulforschung der Universität Konstanz im Wintersemester 2012/13 knapp 4900 Studierende befragt.

dpa

Bastian Eichenberger hat die Schule hinter sich und beginnt sein Studium. Klingt eigentlich nicht ungewöhnlich. Ist es aber: Er ist gerade mal 14. Und damit der jüngste Student in Baden- Württemberg.

27.10.2014

Die Studienplatzbörsen sind eröffnet: Studieninteressierte, die bislang für keinen Platz zugelassen sind, können sich dort über zulassungsfreie Studiengänge oder freie Plätze in zulassungsbeschränkten Studiengängen informieren.

28.10.2014

Studenten auf WG-Suche haben viele Fragen: Wo finde ich die passenden Angebote? Was muss ich bei der Besichtigung beachten? Und: Soll ich meine Eltern mitbringen? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

28.10.2014
Anzeige