Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Ursache für tödliche Unfälle am Bau sind oft Abstürze
Mehr Studium & Beruf Aktuelles Ursache für tödliche Unfälle am Bau sind oft Abstürze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 27.04.2017
Fast die Hälfte aller tödlichen Arbeitsunfälle in der Bauwirtschaft sind auf Abstürze zurückzuführen. Quelle: Martin Gerten/dpa
Berlin

Mitarbeiter am Bau sollten nicht wegschauen, wenn ihnen Situationen am Arbeitsplatz gefährlich vorkommen. Sie sprechen am besten sofort ihren Vorgesetzten an. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn ein Gerüst nicht vollständig ist.

40 Prozent aller tödlichen Arbeitsunfälle in der Bauwirtschaft sind auf Abstürze zurückzuführen, teilt die

Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft mit. Mancher verletzt sich so schwer, dass er erwerbsunfähig wird oder ein Leben lang im Rollstuhl sitzt.

Aus diesem Grund ist es auch wichtig, dass Beschäftigte ihre persönliche Schutzausrüstung tragen, zu der etwa ein Helm mit Kinngurt gehört. Ungesicherte Absturzkanten sollten Mitarbeiter außerdem sofort melden.

dpa

Immer mehr Eltern lassen ihre Kleinen von Tagesmüttern oder in Kindergärten betreuen. Das bleibt auf dem Arbeitsmarkt für Kita-Beschäftigte zum Glück nicht ohne Folgen, bilanzieren Fachleute.

26.04.2017

Oft steht in Vorstellungsgesprächen nicht die erbrachte, sondern die behauptete Leistung im Vordergrund. Gerade stille, introvertierte Menschen gehen da manchmal unter. Doch auch sie können im Bewerbungsgespräch überzeugen.

26.04.2017

Ein Praktikum ist für viele Menschen der erste Kontakt mit der Arbeitswelt. Daher gibt es einige ideale Verhaltensweisen für Praktikanten, die durchaus förderlich sein können.

25.04.2017