Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Rollen spielen im Job verringert die Leistungsfähigkeit
Mehr Studium & Beruf Aktuelles Rollen spielen im Job verringert die Leistungsfähigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:03 24.01.2017
Mitarbeiter sind deutlich engagierter, wenn sie sich am Arbeitsplatz nicht verstellen müssen. Quelle: Ole Spata
Hamburg

Im Job ständig vorgeben zu müssen, ein anderer zu sein kostet jede Menge Kraft. Mitarbeiter sind vor allem dann leistungsfähig und engagiert, wenn sie in der Firma authentisch auftreten und sich selbst treu bleiben können, berichtet die Zeitschrift "Harvard Business Manager" (Ausgabe Februar/2017).

Sie bezieht sich dabei unter anderem auf eine Studie der London Business School und der University of North Carolina. Die Forscher hatten zu dem Thema 154 MBA-Absolventen befragt, die seit vier Monaten im Job waren. Es zeigte sich, dass jene deutlich engagierter waren, die das Gefühl hatten, im Job authentisch zu sein.

Doch sich selbst bei der Arbeit treu zu bleiben, ist oft gar nicht so leicht. Für Vorgesetzte ist wichtig zu wissen: Sie können viel gewinnen, wenn sie Mitarbeiter dabei unterstützen. Sie können Teammitglieder etwa dazu anhalten, darüber nachzudenken, was an ihnen einzigartig ist und sie ermutigen, diese Fähigkeit in den Job einzubringen. Sie können Beschäftigten außerdem die Freiheit lassen, selbst zu bestimmen, wie sie Aufgaben erledigen.

dpa

Wer nachts arbeitet, ist besonderen Belastungen ausgesetzt. Der Biorhythmus ist häufig völlig durcheinander - und auch soziale Kontakte können leiden. Für Nachtarbeiter gelten daher besondere Regelungen. Welche sind das?

23.01.2017

Noch als Schülerin schwanger geworden oder immer nur gejobbt: Es gibt viele Gründe, warum Erwachsene ohne einen Ausbildungsabschluss sind. Doch es gibt Möglichkeiten, auch im fortgeschrittenen Alter eine Ausbildung nachzuholen. Eine Option ist die Teilqualifizierung.

23.01.2017

Herzklopfen vor einer Klausur kennt fast jeder. Bestimmt die Angst aber Wochen vor dem Termin den Alltag, sprechen Experten von Prüfungsangst. Die lässt sich zum Glück aber in den Griff bekommen.

23.01.2017