Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Offene Stellen im Handwerk bleiben lange unbesetzt
Mehr Studium & Beruf Aktuelles Offene Stellen im Handwerk bleiben lange unbesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 29.03.2018
Beim Beruf des Automobilkaufmanns ist die Anzahl neuer Stellen enorm gestiegen. Quelle: Julian Stratenschulte
Anzeige
Berlin

Das Handwerk braucht für die Besetzung offener Stellen teils deutlich mehr Zeit als andere Branchen. Das zeigt eine Analyse der Online-Plattform Joblift von mehr als 14 Millionen Stellenanzeigen aus den vergangenen 24 Monaten.

Im Schnitt dauert es demnach 40 Tage, bis eine Stelle im Handwerk besetzt ist - das sind 7 Tage mehr als auf dem deutschen Arbeitsmarkt insgesamt. Negativer Spitzenreiter sind dabei kaufmännische Handwerksberufe: 47 Tage dauert es hier im Durchschnitt, bis eine Stelle besetzt ist. In der Lebensmittelbranche sind es 41 Tage.

Allerdings gibt es in beiden Branchen auch mit das größte Wachstum: Bei den kaufmännischen Handwerksberufen ist die Zahl neuer Stellen von einem Jahr aufs andere zum Beispiel um 41 Prozent gestiegen, in der Lebensmittelbranche sogar um 47 Prozent. Besonders begehrt sind dabei zum Beispiel Automobilkaufleute sowie Bierbrauer und Winzer.

Im Bekleidungs-, Textil- und Ledergewerbe zeigt die Analyse von Joblift dagegen ein umgekehrtes Bild: Hier dauert es zwar nur 31 Tage, bis eine Stelle besetzt ist - allerdings ist das Wachstum mit 16 Prozent auch deutlich niedriger. In vielen traditionellen Berufen geht das Jobangebot sogar zurück, bei den Kürschnern etwa.

dpa

Leih- oder Zeitarbeiter arbeiten teils Seite an Seite mit regulären Arbeitnehmern, haben aber nicht immer die gleichen Rechte. Rechtlos sind sie aber nicht - auch wenn der Arbeitgeber versucht, zum Beispiel ihren Kündigungsschutz durch Tricks zu umgehen.

28.03.2018

Arbeitnehmer im Homeoffice oder freiberuflich Tätige können ihre Arbeitszeit in der Regel flexibel einteilen. Feste Abläufe und ein Arbeitsplatz ohne störende Ablenkungen steigern die Produktivität vieler Freelancer.

27.03.2018

Ausgeprägte soziale Kompetenzen, auch Soft Skills genannt, werden neben klassischen Berufsanforderungen wie Bildung und Berufserfahrung in der Arbeitswelt immer wichtiger. Ein eigenständiges, verantwortungsvolles Auftreten wird in vielen Stellenanzeigen gefordert.

26.03.2018
Anzeige