Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Für Projekt "Ausbildung Weltweit" bis Mitte Februar bewerben
Mehr Studium & Beruf Aktuelles Für Projekt "Ausbildung Weltweit" bis Mitte Februar bewerben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 07.12.2017
Mit dem Projekt «Ausbildung Weltweit» können Azubis für einige Wochen oder Monate ins Ausland gehen. Quelle: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Nürnberg

Azubis können einen Teil ihrer Lehre im Ausland verbringen. Mit dem Pilotprojekt Ausbildung Weltweit, finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, sind sogar Aufenthalte außerhalb Europas möglich.

Auszubildende und Betriebe, die daran Interesse haben, müssen sich allerdings beeilen: Die nächste Bewerbungsfrist läuft am 15. Februar ab, berichtet die Bundesagentur für Arbeit auf "Planet-Beruf.de".

Bis dahin müssen die Ausbildungsbetriebe unter anderem einen ausgefüllten Antrag und eine Bestätigung der Partnerorganisation im Ausland vorlegen. Dort können Azubis im Rahmen des Programms drei Wochen bis drei Monate verbringen.

Ausbildung Weltweit bezuschusst dabei unter anderem Anreise und den Aufenthalt. Weitere Informationen gibt es bei der Informations- und Beratungsstelle für Auslandsaufenthalte in der beruflichen Bildung (IBS).

Mögliche Ziele sind alle Länder weltweit, für die keine

Reisewarnung des Auswärtigen Amts gilt und die nicht schon vom Programm Erasmus Plus abgedeckt sind. Das sind alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union plus Länder wie Island, Norwegen und die Türkei.

dpa

Schulhunde sollen das Sozialverhalten von Kindern verbessern. Immer öfter sind daher Tiere an der Schule dabei.

06.12.2017

Deutsche Unternehmer engagieren sich für die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Neben klassischen Methoden werden inzwischen auch die digitalen Möglichkeiten rege genutzt. Das geht aus einer Studie hervor.

06.12.2017

Der Umgang mit Hetze und Fremdenfeindlichkeit im Netz ist ein viel diskutiertes Thema. Öffentliche Anfeindungen können auch ein Kündigungsgrund sein. Wie ist es jedoch bei privaten Chats?

05.12.2017