Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Für Arbeitsbescheinigung ist letzte Abrechnung nicht nötig
Mehr Studium & Beruf Aktuelles Für Arbeitsbescheinigung ist letzte Abrechnung nicht nötig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:07 03.01.2017
Für Erwerbslose ist es wichtig, dass sie mit einer Arbeitsbescheinigung zur Arbeitsagentur gehen, um zeitnah Arbeitslosengeld zu beziehen. Quelle: Hendrik Schmidt
Anzeige
Suhl

Wer seinen Job verliert und Arbeitslosengeld beantragt, braucht dafür eine Arbeitsbescheinigung vom Arbeitgeber. Was viele nicht wissen: Der Arbeitgeber kann diese Bescheinigung bereits vor der letzten Lohnabrechnung ausstellen, teilt die Arbeitsagentur Suhl mit.

Arbeitgeber müssen den Verdienst der bereits abgerechneten Monate eintragen und den Grund für das Ende des Arbeitsverhältnisses. Für Erwerbstätige ist es wichtig, dass der Arbeitgeber das Schreiben zeitnah ausfüllt. Denn dann kann das Arbeitslosengeld möglichst schnell berechnet und ausgezahlt werden. Arbeitgeber können die Bescheinigung elektronisch unter

www.arbeitsagentur.de bei der Arbeitsagentur einreichen.

dpa

Tyrann, Weichei, Selbstdarsteller? Das kann kein guter Chef sein. Doch wie sollte er oder sie sich dann am Arbeitsplatz verhalten? Drei Karrierecoaches erklären, worauf es bei guter Führung ankommt.

02.01.2017

Trifft das Gehalt nicht pünktlich ein, kann das für Arbeitnehmer zum Problem werden. Schließlich werden monatliche Ausgaben wie die Miete trotzdem vom Konto abgebucht. Betroffene sollten daher rechtzeitig aktiv werden.

02.01.2017

Ab dem 1. Januar steigt der Mindestlohn um 34 Cent. Besondere Folgen hat das für Minijobber. Auf der Internetseite des Deutschen Gewerkschaftsbundes erfahren sie, was es zu beachten gilt.

30.12.2016
Anzeige