Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Pilling ist kein Merkmal für schlechte Qualität
Mehr Lifestyle Aktuelles Pilling ist kein Merkmal für schlechte Qualität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:06 07.04.2016
Knötchenbildung ist bei Strickware kein Zeichen für mangelnde Qualität. Bei reinem Kaschmir etwa tritt das sogenannte Pilling besonders häufig auf. Quelle: Tobias Hase
Anzeige
Berlin

Pilling bezeichnet die Knötchenbildung auf Materialien: Fasern lösen sich aus einem Kleidungsstück, Fussel entstehen. Aber: Das ist generell nicht als Qualitätsmanko zu verstehen.

So seien reines Kaschmir und Wolle hochwertige Materialien - aber auch besonders anfällig für das Pilling, erklärt die Stylistin Dagmar Dobrofsky aus Berlin. Im Laden zeigt sich Pilling ohnehin noch nicht.

Dort achtet man besser auf die Passform, wenn man die Qualität eines Kleidungsstück einschätzen möchte. So haben Klamotten von schlechterer Qualität häufig eine Art Sparschnitt, wie es Dobrofsky beschreibt: Die Ärmel und die Kleid- oder Rocklänge sei etwas zu kurz, die Taille sitze etwas zu hoch. Knöpfe haben oftmals keine Funktion, sondern sind nur Deko. "Kragen und Knopfleisten sind bei genauer Untersuchung nie ganz gerade."

dpa

Dunkle Konturen und heller Lippenstift: Diese gewagte Schmink-Variation stammt aus den achtziger Jahren. Heutzutage ist sie Visagisten ein Graus. Denn Nude-Töne sind angesagt.

06.04.2016

Der Abschlussball nach der Schulzeit oder dem Tanzkurs ist für viele junge Erwachsene der erste Anlass, sich richtig aufzubrezeln. Und wohl der wiederholte Anlass zur Frage: Was ziehe ich bloß an?

05.04.2016

Die Modefarben in diesem Jahr sind Rosa, Hellblau, Grün und Gelb. Wer es knallig mag, sollte sich für ein Kleidungsstück entscheiden. Der Rest kann laut Modeexperten zurückhaltender sein.

05.04.2016
Anzeige