Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Öko-Test: Viele Parfüms mit allergieauslösenden Stoffen
Mehr Lifestyle Aktuelles Öko-Test: Viele Parfüms mit allergieauslösenden Stoffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:36 24.11.2017
Verschiedene Substanzen in Parfüms stehen im Verdacht, Allergien auszulösen. Quelle: Franziska Gabbert/dpa-tmn/dpa
Anzeige
Frankfurt/Main

Manche Substanzen in Parfüms können Allergien auslösen. Die Zeitschrift "Öko-Test" (Ausgabe 12/2017) hat alle Düfte abgewertet, in denen die Tester solche Duftstoffe fanden.

Insgesamt schnitten nur fünf von zwanzig Parfüms "sehr gut" ab - darunter waren drei zertifizierte Naturkosmetik-Produkte. In vier Produkten konnten die Tester hingegen beispielsweise Isoeugenol nachweisen - einen Duftstoff, der ein hohes allergenes Potenzial haben soll.

Zum Teil steckten in den Düften auch weitere problematische Stoffe, wie verbotene Weichmacher. Zudem fanden die Tester in dreizehn Parfüms UV-Filter, die "Öko-Test" für bedenklich hält, weil sie im Verdacht stehen, wie Hormone zu wirken.

Drei Stoffe wurden in den Parfüms allerdings nicht gefunden: Lyral, Atranol und Chloratranol. Diese allergenen Duftstoffe hat die EU-Kommission kürzlich verboten. Entsprechende Produkte dürfen in einer Übergangsphase aber noch bis 2021 verkauft werden.

Testsieger sind: Benecos Organic Fragrance "Heaven Can Wait" von Cosmondial, "Terres d'Aventure" von Farfalla, "Jardin de Vie Onagre" von Weleda, "Ki" von Florascent Eco Parfums und "Verveine" von L' Occitane. Außerdem schnitten zwei Düfte mit "befriedigend", einer mit "ausreichend", zwei mit "mangelhaft" sowie zehn mit "ungenügend" ab.

dpa

Jogginghosen sind bequem, aber nicht überall erwünscht. Im Stuttgarter Café "Le Théâtre" sind die legeren Beinkleider nicht gerne gesehen. Aber ganz so dogmatisch ist es dann doch nicht.

24.11.2017

Zum perfekten Augen-Make-up gehört auch das Stylen der Augenbrauen. Noch immer dürfen diese gern voll sein. Nachgeholfen wird am besten mit einem speziellen Füller, der nicht zu dunkel sein sollte.

23.11.2017

Komplett in Jeans gekleidet - das nennt man in der Mode mit Augenzwinkern den kanadischen Smoking. Dieser liegt nun im Trend. Eine Modeexpertin gibt Tipps zur stilvollen Kombination der Denim-Stücke.

22.11.2017
Anzeige