Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Klein oder groß: Die Wirkung von Maxikleidern
Mehr Lifestyle Aktuelles Klein oder groß: Die Wirkung von Maxikleidern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:23 13.09.2016
Das brasilianische Model Alessandra Ambrosio kann natürlich jede Kleidlänge tragen. Quelle: Ettore Ferrari/Archiv
Stuttgart

Maxikleider sind nicht nur etwas für große Frauen. Kleine Körper können darin optisch sogar größer wirken, sagt die Stilberaterin Sylvia Ebner aus Stuttgart. Gerade bodenlange Kleider strecken die Figur der Trägerin.

Bei großen Frauen kommt es manchmal auf wenige Zentimeter Unterschied bei der Kleiderlänge an: Maxikleider in Knöchellänge können die Trägerin kleiner wirken lassen. Und auch hier wirkt der Körper in bodenlangen Modellen optisch noch größer, erklärt Ebner.

Beim Kauf von Maxikleidern ist außerdem die Wahl der Farben und Formen beachtenswert: Zierlichen Frauen stehen gerade, figurbetonte Schnitte mit kleinen Volants und Mustern. Feminin-kurvigen Figuren schmeicheln dagegen lockere Schnitte mit Musterung.

Im Gegensatz zu unifarbenen Modellen stauchen Kleider mit Muster die Körpergröße, erläutert Ebner. Mit taillierten Modellen und einem Gürtel auf Hüfthöhe lassen sich zusätzlich Akzente setzen, die lange Linien unterbrechen.

dpa

Romantik kann man auch ins Outfit bringen. Wer sich gerne weiblich kleidet, kann zum Beispiel eine Rüschenbluse tragen. Das passt gut zum Bohemian-Look.

13.09.2016

Am Anfang lässt sich der Babybauch noch in den normalen Outfits unterbringen, doch irgendwann muss spezielle Schwangerschaftsmode her. Statt weit geschnittenen Walle-Kleidern ist seit einigen Jahren figurbetonte Umstandsmode im Trend. Viel braucht es eigentlich nicht.

13.09.2016

Ohne Sneaker geht nichts. Viele Modelle zeigt die derzeitige Schuhmode. Und dabei muss es nicht einmal ein neuer Schuh sein.

13.09.2016