Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Im Winter fetthaltigere Cremes verwenden

Mode Im Winter fetthaltigere Cremes verwenden

Im Winter sind die Temperaturen oft eisig. Damit wird das Wetter auch zur Gefahr für die Haut, da diese trocken und spröde werden kann. Deshalb lohnt es sich, eine schützende Creme zu verwenden. Allerdings eignen sich bei Kälte nur bestimmte Produkte.

Voriger Artikel
Welche Anzüge der moderne Mann wirklich braucht
Nächster Artikel
Von Braun zu Blond - Tipps zum Haarefärben

Im Winter sollte man eher fetthaltigere Cremes verwenden, da diese einen besseren Schutz für die Haut bieten.

Quelle: Jens Schierenbeck

Marburg. Im Winter empfiehlt es sich, die Pflege der Haut umzustellen und fetthaltigere Cremes zu verwenden. Diese bilden einen wasserundurchlässigen Film und können so die körpereigene Feuchtigkeit in der Haut besser bewahren, erklärt das Deutsche Grüne Kreuz in Marburg.

Außerdem sind Produkte mit wasserbindenden Substanzen wie Harnstoff im Winter ein Schutz für die Haut. Diese Stoffe helfen ebenfalls, die gespeicherte Feuchtigkeit zu halten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles