Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Rezept der Woche Aus Peru: Chaufa mit Quinoa
Mehr Essen & Trinken Rezept der Woche Aus Peru: Chaufa mit Quinoa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 13.09.2016
Peruanische Snacks, Streetfood und Hausmannskost bietet das Kochbuch Peru. Quelle: Edel Germany GmbH

Kategorie:Hauptspeise

Zubereitungszeit:10 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

Zutaten für 4 Personen:

250 g weiße Quinoasamen, gekocht

250 g rote Quinoasamen, gekocht

250 g schwarze Quinoasamen, gekocht

3 EL Pflanzenöl

6 Eier, verquirlt

1 Stück frischer Ingwer (5mm), geschält und gekackt

1 Knoblauchzehe, gehackt

80 g Spargel, gehackt

80 g Brokkoli, gehackt

1/2 rote oder grüne Paprikaschote, Samen und Trennhäute entfernt, gewürfelt

1 Prise Zucker

2 Frühlingszwiebeln, nur das Grün, gehackt

1/2 TL Sesamöl

Salz

Zubereitung:

Unterschiedliche Quinoasorten in eine Schüssel geben und gut vermengen. Beiseite stellen.

2 Esslöffel Pflanzenöl in einer großen Pfanne oder einem Wok erhitzen, verquirlte Eier zugeben und 2 Minuten braten. Wenden und weitere 2 Minuten braten. Omelett aus der Pfanne heben, in Stücke hacken und beiseite stellen.

Pfanne mit Küchenpapier säubern und 1 Esslöffel Pflanzenöl zugeben. Gehackte Ingwer und Knoblauch zufügen und unter Rühren einige Sekunden braten, dann Spargel, Brokkoli und Paprika zugeben und weitere 2-3 Minuten braten.

Quinoa, Omelettstücke und Zucker zugeben, mit Salz würzen und 1 Minute unter Rühren braten. Gehackte Frühlingszwiebel und Sesamöl zufügen und gründlich vermengen. Auf einer Platte anrichten und servieren.

Literatur:

"PERU - Das Kochbuch"

Autor: Gastón Acurio

Phaidon by Edel Verlag

Preis: 36 Euro

ISBN 978-3944297200

dpa

Die kleinen Gemüse-Küchlein lassen sich gut in einem Muffinblech backen. Man kann sie locker mit ins Büro nehmen oder unterwegs auf die Hand.

13.09.2016

Rezepte für Kartoffelsalat gibt es viele. Dieses überzeugt durch sein raffiniertes Dressing. Speck und Zwiebeln geben eine herzhafte Note, der Geflügelfond rundet das Ganze ab. Senf sorgt bei dem Salat für die nötige Schärfe.

13.09.2016

Wenn Pasta, dann dickere wie die Bucatini. In Gragnano bei Neapel wird sie seit dem XVI. Jahrhundert produziert - und sehr geschätzt. Hier herrscht das beste Klima zum Trocknen der Pasta.

13.09.2016