Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Wozu Kerbel und Schnittlauch gut passen
Mehr Essen & Trinken Aktuelles Wozu Kerbel und Schnittlauch gut passen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 15.02.2017
Mit Schnittlauch bekommen Salate, Soßen und Dips eine leichte Schärfe. Quelle: Andrea Warnecke
Anzeige
Bonn

Frische Kräuter helfen dabei, die Zeit bis zum Frühjahr zu überbrücken. Kerbel, Koriander und Sauerampfer sind beispielsweise perfekt für einen Kräuterdip oder ein Kräutersüppchen. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer hin.

Petersilie eignet sich für Salatdressing, Möhren- oder Kohlrabigemüse. Auch Schnittlauch gehört in Salate, Soßen und Dips. Dill ist ein klassisches Gewürz zu Fisch, passt aber auch zu Kartoffelsalat und Dips.

Viele Küchenkräuter enthalten nicht nur viele Vitamine und Mineralstoffe. Oft regen sie mit ihren ätherischen Ölen auch die Verdauung an und wirken entschlackend.

dpa

Das Zubereiten von Gerichten im Wok hat einige Vorteile: Beim Garen wird etwa wenig Fett benötigt und außerdem bleibt das Gemüse schön knackig. Doch bevor die asiatische Pfanne heiß gemacht wird, sollten alle Zutaten bereitstehen.

14.02.2017

Die Zubereitungszeit eines Eintopfs ist überdurchschnittlich lang. Das kann sich negativ auf den Geschmack des Rindfleischs auswirken, wenn dieses zu den Ingredienzen gehört. Es sei denn, der Hobby-Koch verwendet ganz bestimmte Stücke.

13.02.2017

Mit seiner leicht süßlichen Geschmacksnote ist Kohlrabi ein Gemüse, das auch vielen Kindern schmeckt. Das weißliche Fruchtfleisch liegt aber unter einer festen Schale - die muss ab.

08.02.2017
Anzeige