Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Statt Proteinriegel: Snacks nach dem Sport selber machen
Mehr Essen & Trinken Aktuelles Statt Proteinriegel: Snacks nach dem Sport selber machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:07 08.02.2016
Kraftsportler essen am besten direkt nach dem Training eiweißhaltige Kost. Die muss nicht aus Proteinshakes oder -riegeln bestehen, sondern aus klassischen Milchprodukten. Quelle: LVBM
Anzeige
München

Manche Sportler essen für eine gezielte Eiweißaufnahme gern spezielle Proteinriegel oder trinken Eiweißshakes.

Solche Produkte seien allerdings teuer und im Alltag für die Versorgung mit Eiweiß nicht unbedingt nötig, erklärt der Verbraucherservice Bayern. Auch Lebensmittel wie mageres Fleisch, Hülsenfrüchte, Speisequark und Milch seien gute Eiweißlieferanten.

Die Experten empfehlen als Snack nach dem Sport beispielsweise einen Magerquark mit einer kleinen Banane und etwas Zucker oder Marmelade. Auch gut ist ein ganz normaler Müsliriegel kombiniert mit rund 150 Gramm Naturjoghurt.

dpa

Einige Gebäcksorten werden bei der Zubereitung frittiert - jedoch eignet sich nicht jede Art von Fett für diese Art des Ausbackens. Krapfen oder Schmalzgebäck werden am besten in heißes Rapsöl gelegt - es verhält sich auch bei hohen Temperaturen noch so, wie es soll.

05.02.2016

Zum Kinderkarneval gehört auch gutes Essen. Allerdings sollte man sich genau überlegen, wie viele Speisen man zubereitet. Umwelttechnisch gesehen ist weniger mehr.

04.02.2016

Allergien können vielen Menschen die Freude an einem guten Essen zur Qual werden lassen. Wer selbst kocht, hat deutlich mehr Kontrolle über die Inhaltsstoffe. Aber auch auswärts kann man das prüfen: Für Speisen im Restaurant gilt eine Kennzeichnungspflicht.

03.02.2016
Anzeige