Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Salmonellengefahr: dm ruft Bio-Sesam zurück
Mehr Essen & Trinken Aktuelles Salmonellengefahr: dm ruft Bio-Sesam zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 09.09.2016
Die Drogeriemarktkette dm ruft wegen Salmonellengefahr sein Produkt «dmBio Sesam ungeschält 500 g» zurück. Quelle: Soeren Stache
Karlsruhe

Wegen Salmonellengefahr hat die Drogeriemarktkette dm seinen Bio-Sesam aus Uganda zurückgerufen. Betroffen ist der Artikel "dmBio Sesam ungeschält 500 g", wie das Unternehmen mit Sitz in Karlsruhe mitteilte.

Bei Kontrollen des Produkts seien in einer Probe Salmonellen festgestellt worden. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass Produkte der zurückgerufenen Chargen betroffen sind. Verbraucher können betroffene Ware in allen Filialen zurückgeben. Der Kaufpreis werde erstattet.

Von dem Rückruf sind nach

dm-Angaben ausschließlich Produkte mit der Herkunft Uganda und den folgenden Verpackungschargen betroffen:

- L6601080, Mindesthaltbarkeitsdatum 07.10.2016, 08.10.2016

- L5601142, Mindesthaltbarkeitsdatum 14.10.2016

- L5603020, Mindesthaltbarkeitsdatum 03.12.2016

- L5603021, Mindesthaltbarkeitsdatum 03.12.2016

- L5603030, Mindesthaltbarkeitsdatum 03.12.2016

- L5603050, Mindesthaltbarkeitsdatum 05.12.2016

- L5603051, Mindesthaltbarkeitsdatum 05.12.2016

dpa

In der Schulpause brauchen Kinder eine kleine Mahlzeit, um bei Kräften zu bleiben und konzentriert Lernen zu können. Oft hört man, dass Traubenzucker dafür am besten sei. Doch stimmt das überhaupt?

09.09.2016

Migräne, Müdigkeit, Blähungen: Das können, neben anderen, Symptome für eine Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie sein. Deshalb ist es ratsam, beim Kauf von Getreideprodukten auf Gluten zu achten. Doch auch viele andere Lebensmittel können das Klebereiweiß enthalten.

09.09.2016

Ein Apfelast hängt verlockend nah am Straßenrand, schnell ist die Frucht gepflückt. Was für viele eine unverhoffte Wegzehrung ist, gilt gesetzlich mittlerweile streng genommen oft als Diebstahl.

08.09.2016