Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Rosenkrapfen sind in Ungarn ein Festtagsdessert
Mehr Essen & Trinken Aktuelles Rosenkrapfen sind in Ungarn ein Festtagsdessert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:09 24.01.2017
Gekräuselt wie eine Blüte: Rosenkrapfen gibt es in Ungarn vor allem zu festlichen Anlässen. Quelle: Florian Schuh
Anzeige
Berlin

Zu Hochzeiten oder Geburtstagen gibt es in Ungarn zum Dessert häufig Rosenkrapfen. Ihren Namen hat die Teigspeise wegen ihres Aussehens, das an eine Rosenblüte erinnert.

"Der Teig ist nicht so süß", sagte Bäckerin Mária-Magdolna Makai auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin (noch bis 29. Januar). Sie mischt dafür Mehl, Eier, Backpulver, ein wenig Salz und Vanillezucker. Der fertige Teig wird in einer speziellen Gussform wenige Sekunden frittiert. "Danach wird er meist noch mit etwas Puderzucker bestreut", sagte Makai. Dazu trinken die Ungarn Tokajer-Süßwein oder Obstbrand, genannt Pálinka.

dpa

Wird der Frühstückstoast zu stark erhitzt, entsteht eine Menge Acrylamid. Das steht im Verdacht, krebserregend zu sein. Vor allem der regelmäßige Verzehr dunkelbrauner Scheiben kann riskant sein.

23.01.2017

Klein, rund und orangefarben: Äußerlich sind Mandarinen und Clementinen fast nicht zu unterscheiden. Doch beim Essen offenbart sich die jeweilige Frucht.

23.01.2017

Bio-Produkte sind nicht so gefragt wie man annimmt. Eine Umfrage zeigt, dass viele Verbraucher diese Lebensmittel nicht einkaufen. Manche greifen hin und wieder zu. Interessant ist, wo und für welche Produkte sie sich entscheiden.

20.01.2017
Anzeige