Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Mit Dicksäften und Honig nur in kleinen Mengen süßen
Mehr Essen & Trinken Aktuelles Mit Dicksäften und Honig nur in kleinen Mengen süßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:15 14.04.2016
Auch Honig enthält einige Kalorien und sollte zum Süßen nur sparsam eingesetzt werden. Quelle: Oliver Berg
Anzeige
Leipzig

Manche Menschen greifen beim Süßen von Speisen statt zu Industriezucker lieber zu Dicksäften oder Sirup. Auch diese sind aber alles andere als zucker- und energiearm und sollten nur in kleinen Mengen verzehrt werden, rät die Verbraucherzentrale Sachsen.

Dicksäfte und Sirupe bestehen nach Angaben der Verbraucherschützer zu rund zwei Drittel aus Zucker - das variiert je nach Wassergehalt. Zum Beispiel Agavendicksaft oder Honig bringen aber auch einen starken Eigengeschmack mit. Das kann positiv sein - zum Beispiel beim Süßen von selbst gemachtem Eis, Quark oder Müsli. Zu manchen Gericht passt es mitunter aber nicht so gut, weil der Eigengeschmack zarte Aromen - zum Beispiel von gedünstetem Fisch - überlagern könnte.

dpa

Wer sich richtig auspowert, braucht eine Erfrischung. Die sollte allerdings nicht zuckerhaltig sein. Was Hobby-Sportler am besten trinken sollten, erklären Ernährungs-Experten.

13.04.2016

Früchte liefern Süße und Frische - und bei Milchprodukten und Getreide darf man experimentieren: Porridge ist vielseitig, und jeder kann sich seine Lieblingszutaten mischen. So schmeckt Quinoa statt Haferflocken, und Orangensaft ersetzt die Milch.

13.04.2016

Es ist Spargelzeit, die Vielfalt der Gerichte ist groß. Das Gemüse eignet sich zum Beispiel für eine schmackhafte Suppe. Auch Schalen und Spargelreste lassen sich dazu verwenden.

12.04.2016
Anzeige