Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Letten mögen gebratene Wachteleier am Spieß
Mehr Essen & Trinken Aktuelles Letten mögen gebratene Wachteleier am Spieß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 22.01.2019
Am lettischen Stand auf der Internationalen Grünen Woche gibt es Wachteleier am Spieß. Foto: Robert Günther
Berlin

Klein, aber oho: "Wachteleier sind nur halb so groß wie Hühnereier, aber in ihnen steckt doppelt so viel Vitamin B, mehr Eisen und ein geringeres Risiko für Salmonellen", sagt Bruno Baiba aus Lettland auf der

Internationalen Grünen Woche (18. bis 27. Januar) über die kleinen Eier.

Er betreibt eine Farm mit 4000 Wachteln, von denen jede rund zwei Eier innerhalb von drei Tagen legt. An seinem Stand zeigt der Farmer wie man die gebratenen Eier am Spieß zubereitet.

Doch die Delikatesse hat noch mehr Einsatzmöglichkeiten: "Gekocht kann man sie in Sojasoße einlegen. Das Eigelb ist perfekt für eine Crème brûlée und das Eiweiß eignet sich gut für Cocktails", so Baiba.

dpa

Die Seezunge gehört zu den edelsten Speisefischen. Sie ist deshalb sehr begehrt - und teuer. Bei günstigen Restaurantpreisen sollten Feinschmecker also einen skeptischen Blick auf ihren Teller werfen.

22.01.2019

Längst ist bekannt, dass die meisten Nahrungsergänzungsmittel bei einer ausgewogenen Ernährung überflüssig sind. Wer sie dennoch einnimmt, sollte gut Maß halten. Magnesium etwa kann in größeren Mengen zu Durchfall führen.

21.01.2019

Immer häufiger sieht man im Handel grüne oder violette Blumenkohlköpfe. Das kann auf dem Teller hübsch aussehen. Wie bereitet man den Blumenkohl möglichst "farbschonend" zu?

21.01.2019