Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Hinweis auf Alkohol in Lebensmitteln oft schwer zu finden
Mehr Essen & Trinken Aktuelles Hinweis auf Alkohol in Lebensmitteln oft schwer zu finden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:16 12.10.2016
Ob Pralinen Alkohol enthalten, lässt sich meist nur anhand der Zutatenliste ermitteln. Quelle: Daniel Naupold
Anzeige
Bremen

Wer auf Alkohol verzichten will oder muss, sollte beim Lebensmittelkauf die Zutatenlisten genau studieren. Denn häufig steckt Alkohol auch in Produkten, bei denen man es nicht sofort vermutet, warnt die Verbraucherzentrale Bremen.

Das sind vor allem Fertiggerichte und Süßwaren, Desserts und Gebäck sowie manche Fassbrausen. Einen Hinweis auf den Alkoholgehalt gibt es häufig nur in der Zutatenliste.

Allerdings macht nicht jede Sorte Alkohol betrunken: In Süßigkeiten oder Kaugummis findet sich manchmal der sogenannte mehrwertige Alkohol. Dabei handelt es sich den Angaben nach um Zuckeraustauschstoffe wie Xylit oder Mannit. Berauschende Wirkung haben die Substanzen nicht. In großen Mengen können sie jedoch abführend wirken.

dpa

Für viele Menschen ist die Banane gerade wegen ihres Energieschubs der Snack für zwischendurch. Dafür sind dunkelgelbe Bananen wegen ihres hohen Zuckeranteils besonders gut geeignet.

11.10.2016

Dem Dorsch in der westlichen Ostsee geht es schlecht. Dem Kabeljau in der Nordsee nicht besser. Wer diesen Fisch auf den Tisch bringt, sollte sich vorher schlau machen.

10.10.2016

Schon mal von Piwis gehört? Winzer dürften diese Frage bejahen. Das Kürzel steht für "pilzwiderstandsfähige Rebsorten". Solche Züchtungen sind in der Weinbranche durchaus angesagt. Das Problem an der Sache: Konsumenten sagen diese Sorten oft nichts.

07.10.2016
Anzeige