Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Für Bio-Hefe wird viel weniger Wasser benötigt
Mehr Essen & Trinken Aktuelles Für Bio-Hefe wird viel weniger Wasser benötigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 07.12.2015
Wer Biohefe für einen Teig nimmt, braucht nicht so viel Wasser. Quelle: Kai Remmers
München

Auch Hefe gibt es als Bioprodukt - dabei unterscheiden sich nicht nur die Grundzutaten von konventionellen Varianten. In der ökologischen Herstellung werde deutlich weniger Wasser benötigt, erläutert die Verbraucherzentrale Bayern.

Denn: Vermehrt sich die Hefe, entsteht ein Schaum. Dieser hindert die Hefe daran, weiter zu wachsen. Normalerweise kommen dann synthetische Entschäumungsmittel zum Einsatz. Sie müssen allerdings später mit viel Wasser aus dem Endprodukt herausgewaschen werden.

Bei der Bio-Hefe hingegen nutzt man Sonnenblumenöl, damit die Kultur weiter wachsen kann. Das Auswaschen - und das Wasser - wird dadurch gespart.

dpa

In der Adventszeit sind Mandarinen wichtige Verstärker für die Abwehrkräfte. Fans der Zitrusfrüchte sollten deshalb darauf achten, dass sie gut gelagert werden.

04.12.2015

Oft liest man auf der Verpackung "Elisenlebkuchen". Aber was ist eigentlich der Unterschied zu anderen Lebkuchen? Darüber entscheidet vor allem der Anteil an Nüssen und Mandeln im Vergleich zu Mehl.

03.12.2015

Wer kein Gluten verträgt, hat es in der Vorweihnachtszeit oft besonders schwer. Doch aufs Plätzchenbacken muss man keineswegs verzichten. Immerhin gibt es glutenfreie Getreidealternativen.

03.12.2015