Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Fit unterwegs: Die richtigen Snacks fürs Wandern
Mehr Essen & Trinken Aktuelles Fit unterwegs: Die richtigen Snacks fürs Wandern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 27.04.2016
Proviant für unterwegs sollte gesund und eher kohlenhydratreich sein. Quelle: Ole Spata
Anzeige
Hannover

Frische Luft und jede Menge Bewegung: Beim Wandern wird der Körper ordentlich gefordert. Deshalb benötigt er immer wieder Energienachschub. Die Snacks sollten kohlenhydratbetont sein, rät Helga Strube von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) in Hannover.

Ideal sind Vollkornschnitten, die zum Beispiel mit mildem Käse und Salatblättern belegt werden. Bananen sind ebenfalls gute Wegbegleiter: Sie liefern Energie und sind eine gute Magnesiumquelle. Der Mineralstoff kann Muskelkrämpfen vorbeugen.

Ergänzt wird der Proviant durch Gemüse wie Tomate, Gurke oder Karotte, das man bereits vor der Wanderung portionieren sollte. Als Notfallration für den kurzen Energienachschub empfiehlt Strube Nüsse, Trockenfrüchte sowie Müsliriegel auf Haferflockenbasis. Damit alles frisch und der Rucksack sauber bleibt, sollten Wanderer den Proviant in Vorratsboxen verpacken. Brote und Riegel lagern dabei getrennt von Obst und Gemüse, damit sie nicht aufweichen. Ebenfalls wichtig sind ausreichend Getränke im Rucksack. Strube rät zu Mineralwasser, ungesüßten Tees oder Saftschorlen.

Beim Essen gilt: Lieber mehr Pausen machen und dabei jeweils weniger essen. Kleine Zwischenmahlzeiten belasten die Verdauung nicht so sehr und lassen den Blutzucker weniger schwanken, erläutert die Expertin. So bleiben Wanderer leistungsfähiger. Vor der Tour sollten sie reichlich, leicht und kohlenhydratreich frühstücken, zum Beispiel Müsli.

dpa

Spaghetti samt Soße in einem Topf zubereiten - kann das funktionieren? Ja, sagen Fans der sogenannten One Pot Pasta. Das wenige Geschirr zum Abspülen ist längst nicht der einzige Vorteil.

27.04.2016

Fleisch aufbewahren, das ist so eine Sache. Bei eingelegten Stücken geht das länger. Wer Hackfleisch im Kühlschrank liegen hat, sollte es innerhalb eines Tages verarbeiten.

26.04.2016

Es geht kinderleicht - Bei Frühkartoffeln reicht es, sie zu waschen und eventuell grüne Stellen zu entfernen. Schon können sie in den Kochtopf.

25.04.2016
Anzeige