Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Bio-Produkte werden meist im Supermarkt gekauft
Mehr Essen & Trinken Aktuelles Bio-Produkte werden meist im Supermarkt gekauft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:06 20.01.2017
Verbraucher wollen es einfach haben. Sie kaufen Bio-Produkte häufig im Supermarkt ein. Quelle: Julian Stratenschulte
Anzeige
Düsseldorf

Die meisten Bundesbürger greifen beim Einkauf nach wie vor häufiger zu konventionellen Lebensmitteln als zu Bioprodukten. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Beratungsgesellschaft PwC hervor.

Bei der Hälfte der Deutschen landen demnach überwiegend konventionell erzeugte Lebensmittel im Einkaufskorb. Jeder Fünfte lässt Bioprodukte sogar komplett links liegen. Nur jeder Siebte greift häufiger zu Bio- als zu konventionellen Produkten. Hauptgrund dafür ist der günstigere Preis der konventionellen Produkte (63 Prozent). Doch auch die größere Auswahl in diesem Segment spielt eine Rolle (36 Prozent). Am häufigsten greifen die Verbraucher demnach bei Obst und Gemüse zu Bioprodukten. Mit einigem Abstand folgen Molkereiprodukte, Fleisch- und Wurstwaren.

Gekauft werden die Bioprodukte vor allem im Supermarkt (74 Prozent) und beim Discounter (52 Prozent). Der Wochenmarkt, Bio-Supermärkte und Naturkostläden spielen ebenso wie der Einkauf auf dem Bauernhof eine eher untergeordnete Rolle.

Hauptgrund für den Kauf von Bioprodukten ist der Umfrage zufolge die Annahme der Verbraucher, dass diese nicht mit Pestiziden oder Antibiotika behandelt wurden, und frei von Zusatzstoffen und Gentechnik sind.

dpa

Der Fleischverzehr ist zurückgegangen. Das liegt auch an der reichen Auswahl an alternativen Produkten. Als ein solches gilt die Jackfrucht, die sich unter anderem für vegetarische Curry-Gerichte eignet.

19.01.2017

Viele Menschen versprechen sich von Vitamin- und Mineralpräparaten eine gesündere Ernährung. Doch wie förderlich sind solche Mittel wirklich? Wer mehr über Risiken erfahren möchte, kann dafür jetzt ein neues Portal nutzen.

18.01.2017

Wer traditionell jüdisch kochen möchte, braucht vor allem eins: viel Muße. Denn ein klassisches Sabbatessen kommt erst nach 24 Stunden aus dem Ofen. Schneller geht es mit Hummus, einem Pastrami-Sandwich oder einem Strudel.

18.01.2017
Anzeige