Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Beim Cheddar sorgt eine tropische Pflanze für die Farbe
Mehr Essen & Trinken Aktuelles Beim Cheddar sorgt eine tropische Pflanze für die Farbe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:06 23.05.2017
Der Cheddar erhält seine orangene Farbe von einem Pflanzenfarbstoff. Quelle: Emily Wabitsch/dpa
Anzeige
München

Auch wer sich mit Käsesorten nicht gut auskennt, erkennt Cheddar an der Farbe. Das kräftige Orange bekommt der Käse durch den Pflanzenfarbstoff Annatto. Er gehört zu den Carotinoiden und gilt für Menschen als unbedenklich, erklärt Susanne Moritz von der Verbraucherzentrale Bayern.

Gewonnen wird der Farbstoff aus den Samenschalen des tropischen Orleansstrauches, der zum Beispiel in der Karibik wächst. Käseliebhaber schätzen Cheddar, weil er würzig schmeckt. Das typische Aroma entwickelt er während seiner sechs- bis zwölfmonatigen Reife. Junger Cheddar reift nur etwa drei Monate und schmeckt milder.

Traditionelle Hersteller lassen den Käse bis zu zwei Jahre lang reifen und verkaufen ihn mit der Zusatzbezeichnung "strong". Durch die lange Lagerung ist Cheddar laktosefrei.

dpa

Das Aroma von Zitronen kann dem Kuchen oder der Quarkspeise eine besondere Note geben. Wer dafür geriebene Zitronenschale verwendet, sollte auf Bio-Zitronen setzen. Der Grund: Sie sind nicht durch Schadstoffe belastet.

22.05.2017

Kohlenhydrate sind in Verruf geraten. Sie gelten als Dickmacher, von denen die Menschen viel zu viel essen. Tatsächlich gehören sie aber in eine ausgewogene Ernährung. Entscheidend ist nur, die richtigen Kohlenhydrate zu essen.

20.05.2017

Ahornsirup wird immer öfter als Alternative zu Industriezucker verwendet. Mit dem süßen dickflüssigen Pflanzensaft lassen sich etwa Pfannkuchen und andere Süßspeisen verfeinern. Seine Qualität können Verbraucher an der Buchstaben-Skala auf der Flasche erkennen.

18.05.2017
Anzeige