Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Am besten mit Milchprodukten: Rhabarber richtig kombinieren
Mehr Essen & Trinken Aktuelles Am besten mit Milchprodukten: Rhabarber richtig kombinieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 30.05.2016
Da Rhabarber viel möglicherweise schädliche Oxalsäure enthält, empfhielt es sich, ihn mit Milchprodukten zusammen essen. Quelle: Andrea Warnecke
Anzeige
München

Rhabarber enthält Oxalsäure, die in größeren Mengen zu Vergiftungserscheinungen führen kann. Außerdem begünstigt die Oxalsäure unter Umständen die Bildung von Nierensteinen.

Wer das Risiko noch weiter minimieren will, kombiniert Rhabarber idealerweise mit Milchprodukten, wie der Bayerische Bauernverband erläutert. So verbinde sich die Oxalsäure mit dem Kalzium aus der Milch und könne nicht vom Darm aufgenommen werden.

Aber auch bei der Zubereitung können Verbraucher einiges beachten: Schälen, Blanchieren und Kochen verringert den Gehalt der Oxalsäure. Rhabarberblätter sollte man nicht essen, diese enthalten relativ viel Oxalsäure.

dpa

Beim Aufkochen von Gemüse gehen viele gesunde Stoffe verloren. Nicht so der gesunde Pflanzenstoff Lykopin. Dieser wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus und ist in der Schale der Tomate enthalten. Lykopin verdoppelt sich sogar nachweislich beim Erhitzen.

30.05.2016

Fett bindet scharfe Stoffe im Essen - auch deshalb ist der türkische Joghurt-Drink Ayran so beliebt. Fans der türkischen Küche können das salzhaltige Getränk auch ganz einfach selbst machen.

27.05.2016

Colas gelten als Zuckerbombe. Viele Hersteller bieten deshalb Varianten mit Süßstoff oder Stevia an. Dies löst aber nicht das Problem von Rückständen und Schadstoffen in der braunen Brause. Die Stiftung Warentest hat 29 Getränke untersucht.

26.05.2016
Anzeige