Menü
Anmelden
Mehr Bilder Neues aus der Welt der Promis

Neues aus der Welt der Promis

Das Schauspielerpaar Harald Krassnitzer und Ann-Kathrin Kramer hat sich während einer Donaukreuzfahrt das Jawort gegeben. „Wir haben laut und deutlich Ja gesagt“, sagte Ann-Kathrin Kramer der Illustrierten „Bunte“ laut einer Vorabmeldung vom Dienstag. Der als „Winzerkönig“ bekannt gewordene Krassnitzer fügte hinzu: „Es war alles da für zwei Menschen, die sich lieben. Auch ohne Kirche, Altar und Gott.“ Dem Bericht zufolge fand die Hochzeit bereits in der vergangenen Woche statt. Die 43-jährige Kramer und der 48 Jahre alte Krassnitzer sind seit zehn Jahren liiert und lebt gemeinsam mit Kramers zwölfjährigem Sohn Leo in Wuppertal. afp

Quelle: Volker Hartmann/ddp

Gustav Schäfer (20), Schlagzeuger der Band Tokio Hotel, ist Opfer eines brutalen Überfalls geworden. Ihm war nach Polizeiangaben in der Nacht zu Sonntag in einem Club in seiner Heimatstadt Magdeburg von einem unbekannten Täter ein Glas auf den Kopf geschlagen worden. Schäfer erlitt eine zwei bis drei Zentimeter lange Schnittwunde, die in einem Krankenhaus genäht werden musste. Es gebe noch keine Hinweise auf den Täter, sagte ein Polizeisprecher. Die Vernehmung des Opfers und der Zeugen sei für die kommenden Tage geplant. Ermittelt wird wegen gefährlicher Körperverletzung. ddp

Quelle: Jens Schlüter/ddp

Heino (70), Sänger, will seine Frau Hannelore nicht mehr Treppen steigen lassen und zieht deshalb um. Das Paar hat in einem Kurhaus in Bad Münstereifel die ganze zweite Etage gemietet und umbauen lassen, wie der 70-Jährige der Zeitschrift „Frau im Spiegel“ sagte. Ein Grund sei gewesen, „dass Hannelore hier nicht wie in unserem Haus über drei Etagen laufen muss“. Seiner Frau macht neben dem künstlichen Knie auch der Rücken zu schaffen. „Hier kann ich auch mit einem Rollator durchfahren, wenn es mal schlechter kommen sollte“, sagte die 66-Jährige. „Wir haben hier einen lebenslangen Mietvertrag geschlossen.“ ddp

Quelle: Sebastian Willnow/ddp

Katherine Jackson (79), Mutter von Michael Jackson, bleibt der direkte Zugriff auf das Erbe ihres Sohnes verwehrt. Ein Richter wies am Montag einen neuerlichen Antrag von Katherine Jackson ab, sie in Entscheidungen zum Vermögen ihres Sohnes einzubeziehen, wie die Internetseite „RadarOnline“ unter Berufung auf Gerichtsakten berichtete. Damit bleiben den Angaben zufolge Anwalt John Branca und Musikmanager John McClain wie in Jacksons Testament verfügt die alleinigen Nachlassverwalter. Laut dem Bericht hatten die beiden Treuhänder vehement gegen eine Einbeziehung von Katherine Jackson protestiert. Dies würde es unmöglich machen, dringende Entscheidungen zur Erbmasse zu treffen, hieß es. ddp

Quelle: Kevin Mazur/afp

Buzz Aldrin, US-Astronaut, hat beim Betreten des Mondes vor 40 Jahren eine „großartige Trostlosigkeit“ empfunden. „Unzählige Menschen haben jahrelang geforscht, damit wir diese Reise machen können“, sagte der zweite Mensch auf dem Erdtrabant dem Magazin „Playboy“. „Und dann kommen wir als erste Menschen in der Geschichte der Welt auf dem Mond an, und es ist dort trostloser und einsamer als an irgendeinem Ort auf der Erde.“ Es sei schwer zu begreifen gewesen: „Totale Stille, kein Leben, nur tote Materie.“ Aldrin war als Crewmitglied von Apollo 11 am 20. Juli 1969 auf dem Mond gelandet, hatte ihn aber erst nach Neil Armstrong betreten. „Wer nun die Nummer eins war und wer die Nummer zwei, das ist ein Fall für die Olympischen Spiele, aber doch nicht für unsere Mondlandung“, sagt der 79-Jährige am Dienstag. afp

Quelle: Adam Bettcher/afp
PAZ

19 Bilder - BMW-Treffen

Bilder

17 Bilder - Ü30 Oktober 2017

Bilder

18 Bilder - ü30-PeTer

Bilder

16 Bilder - Eulenmarkt PeTer

Bilder

17 Bilder - UJZ

Bilder

14 Bilder - PeTer - Hoffest 2017

Bilder

20 Bilder - e-Auto Test Mittwoch

Anzeige