Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Haus Tapeten dürfen nicht in der Papiertonne landen
Mehr Bauen & Wohnen Haus Tapeten dürfen nicht in der Papiertonne landen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 19.08.2014
Beim Renovieren fallen häufig Tapetenreste an. Die gehören in den Sondermüll. Quelle: Axel Heimken
Anzeige

Heimwerker müssen Tapeten nach dem Entfernen von der Wand im Hausmüll entsorgen. Sämtliche geleimte sowie nassfest imprägnierte Papiere und Pappen, Tapeten, Wachs-, Paraffin-, Bitumen- und Ölpapiere sowie Ölpappen dürfen nicht in die Papiertonne, erläutert das Bundesumweltministerium in Berlin.

Auch Papiere und Pappen, die mit Folien aus Kunststoff, Zellstoff oder Metall überzogen sind oder Zwischenbeschichtungen daraus haben, gehören dort nicht hin. Das gilt genauso für Lack-, Glacé- und Chromopapiere, die mit Kunststofflacken oder -folien produziert wurden sowie für Papiere, die Kleber enthalten.

dpa

Parkett kann man immer wieder abschleifen - so verschwinden Kratzer. Doch wie werden Fugen ausgebessert? Und welche Körnung beim Schleifpapier ist angebracht? Das hängt nicht zuletzt vom Alter des Bodens ab.

18.08.2014

Berlin (dpa/tmn) - Handwerker-Trick: Wenn Holz beim Einschlagen von Nägeln splittert, sollte die Nagelspitze gestaucht werden. Zum Beispiel mit einem Hammer. Auch mit der richtigen die Anordnung der Nägel wird das Splittern vermieden.

11.08.2014

Offene Harzgallen führen zu lästiger Mehrarbeit in der Heimwerkstatt. Sogenanntes blutendes Holz muss zunächst entfernt werden, bevor andere Schritte folgen. Die Stiftung Warentest empfiehlt hierfür ein spezielles Werkzeug.

28.07.2014
Anzeige