Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Wann ein Rauchmelder nur eine schwache Batterie hat
Mehr Bauen & Wohnen Aktuelles Wann ein Rauchmelder nur eine schwache Batterie hat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 12.09.2016
Mindestens einmal im Jahr sollten die Bewohner ihre Rauchmelder abstauben und dabei auch die Prüftaste des Gerätes drücken. Foto: Kai Remmers
Anzeige
Berlin

Der Rauchmelder ertönt nicht nur bei einem Brand, er piepst auch bei schwacher Batterie. Der Unterschied ist aber deutlich: Die Geräte zeigen Batterieschwäche mit etwas leiseren Tönen an, die meist im Abstand von wenigen Minuten erklingen.

Dieser Ton wiederholt sich, bis die Batterie ausgetauscht wird. Darauf weist das Forum Brandrauchprävention in Berlin hin. Wie dieses Signal und dazu im Vergleich der Feueralarm von Geräten verschiedener Hersteller klingen, kann auf der Seite rauchmelder-lebensretter.de im Bereich Wartung angehört werden.

Mindestens einmal im Jahr sollten die Bewohner auch die Prüftaste des Gerätes drücken. Gibt es nach wenigen Sekunden keinen Ton von sich, ist die Funktion gestört - dann muss die Batterie oder gar der ganze Rauchmelder ausgetauscht werden. In dem Zusammenhang kann man die kleine Box an der Decke auch gleich von Staub befreien und checken, ob sich im Umkreis von 50 Zentimetern keine Hindernisse wie Möbel oder Lampen befinden.

Wichtig ist beim Austausch der schwachen Batterie, nur den Typ zu verwenden, den der Hersteller auch empfiehlt. Sonst kann das die Funktion des Gerätes beeinflussen. Ist die Batterie fest eingebaut, muss der ganze Rauchmelder ersetzt werden.

dpa

Sie sind zurück: Récamiere und Chaiselongue waren im 18. und 19. Jahrhundert ein Luxusmöbel, das in jedem betuchteren Haushalt stand. Für das moderne Wohnzimmer war das bis vor kurzem nichts: Es brauchte mächtige, kuschelige Sofalandschaften. Das ändert sich jetzt.

16.09.2016

Legionellen stellen ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko dar. Bei Häusern, deren Warmwasseranlagen ein bestimmtes Speichervolumen überschreiten, muss der Vermieter daher regelmäßig die Qualität des Wassers testen. Es gibt jedoch auch Ausnahmen.

13.09.2016

Tropft der Wasserhahn, hilft meist nur eine Reparatur. Mit etwas handwerklichem Geschick lässt sich das selbst machen. Unter Umständen muss aber auch der Fachmann ran.

16.09.2016
Anzeige