Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Von floral bis strukturiert: Die aktuellen Tapeten-Trends
Mehr Bauen & Wohnen Aktuelles Von floral bis strukturiert: Die aktuellen Tapeten-Trends
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 06.11.2015
Blaue Tapeten mit Ornamenten liegen derzeit im Trend. Quelle: DTI/Rasch Textil
Düsseldorf

Bei Tapeten dominieren derzeit gedeckte Farben. Darauf weist das Deutsche Tapeten-Institut in Düsseldorf hin, das die aktuellen

Trends (pdf) analysiert hat. Angesagt sind etwa Taupe und Schiefergrau, aber auch Jeansblau ist zu sehen. Die Trend-Themen im Überblick:

Klassisch edel: Hierzu zählen Farben wie Vanille, Offwhite, Petrol und Taupe. Sie geben dem Zimmer einen klassisch schönen Look. Wem das ein bisschen zu wenig ist, kann mit Tapeten mit dezenten Glimmereffekten arbeiten.

Üppig floral: Bei diesem aktuellen Thema heißt es: Die Tapete braucht Ornamente. Und auch die Farben kommen nicht gerade zurückhaltend daher: Pink, Asphalt und Smaragdblau hat das Tapeten-Institut beobachtet.

Natürlich strukturiert: Die Natur an die Wand holen - das machen viele Bewohner zur Zeit mit Tapeten, die natürliche Strukturen imitieren, etwa Holz oder auch Stein.

Skandinavisch stilvoll: Verschiedenen Schattierungen werten hier die Tapeten auf. Beispiele dafür sind Töne wie verwaschener Denim oder Grau-Blau. Dazu passen gut Holzmöbel - oder auch Möbel und Textilien in fröhlichen Farben.

Feminin pastellig: Bei diesem aktuellen Trend-Thema kommen vor allem Frauen auf ihre Kosten - denn die Wände strahlen in pastelligen Tönen wie Zitronengelb und Lindgrün. Das Tapeten-Institut empfiehlt solche Farbnuancen zum Beispiel für das Schlafzimmer, da sie dort ein wohnliches Ambiente schaffen. Schön sehen die Töne kombiniert mit floralen Mustern aus.

dpa

Es gibt einfach Orte, da sind Wohnungen sehr begehrt. Berlin zum Beispiel. Damit die Mieten dort nicht so rasant steigen, hat die Stadt eine Verordnung erlassen. Das hat sich der BGH mal angeschaut.

04.11.2015

Auch wenn Mäuse auf den ersten Blick nicht besonders bedrohlich wirken, im eigenen Wohnraum möchte sie wohl kaum jemand haben. Denn die Schädlinge können etwa Krankheiten übertragen. Wer den kleinen Nager bei sich zu Hause entdeckt, sollte eine Lebendfalle aufstellen.

04.11.2015

Mit einigen Tricks kann man es den Schimmelpilzen zu Hause richtig ungemütlich machen. Indem man die Luft schön trocken hält zum Beispiel. Aber das ist längst nicht die einzige Abneigung der Pilze.

04.11.2015