Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Urteil: Rasenroboter darf im Dauerbetrieb mähen
Mehr Bauen & Wohnen Aktuelles Urteil: Rasenroboter darf im Dauerbetrieb mähen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 18.01.2016
Beim Rasenmähen kann ein Roboter gute Dienste leisten. Werden die Lärmschut-Grenzwerte eingehalten, darf er unter Umständen sogar den ganzen Tag über in Betrieb sein, wie das Amtsgerichts Siegburg in einem verhandelten Fall entschied. Quelle: Andrea Warnecke
Siegburg

Ein Rasenroboter darf durchaus den ganzen Tag über mähen. Allerdings ist ein solcher Dauereinsatz nur unter bestimmten Voraussetzungen zulässig, wie aus einer Entscheidung des Amtsgerichts Siegburg hervorgeht.

So darf das Gerät bestimmte Lärmschutz-Grenzwerte nicht überschreiten und muss die geltenden Ruhezeiten einhalten. Das berichtet die "Neue juristische Wochenschrift".

In dem verhandelten Fall hatte ein Eigentümer auf seinem Grundstück einen Rasenroboter zum Mähen eingesetzt. Das Gerät lief werktags zwischen 7.00 Uhr und 20.00 Uhr den ganzen Tag, wurde aber zur Mittagsruhe zwischen 13.00 Uhr und 15.00 Uhr ausgeschaltet. Voll aufgeladen mähte der Roboter bis zu 75 Minuten lang, ging danach für 45 bis 60 Minuten an eine Ladestation und dann wieder an die Arbeit. Die Nachbarn fühlten sich dadurch gestört und wollten den Betrieb des Gerätes auf fünf Stunden pro Werktag begrenzen.

Ohne Erfolg: Der Rasenroboter ist auf dem Grundstück der Kläger nicht permanent zu hören, daher stellt dies nach Ansicht des Gerichts (Az.: 118 C 97/13) auch keine wesentliche Beeinträchtigung dar. Die Grenzwerte der TA Lärm werden zudem nicht überschritten. Da auch die üblichen Ruhezeiten eingehalten werden, müssten die Nachbarn den Betrieb des automatischen Rasenmähers dulden.

dpa

Wer ein altes Haus renoviert, muss nicht immer neue Bauteile nutzen. Er kann auch gut alten Türen, Schlösser, Fliesen oder Dachschindeln aus der Zeit des Hausbaus finden. Es gibt darauf spezialisierte Händler. Nur etwas mehr Zeit und teils mehr Geld muss er einplanen.

18.01.2016

Vor allem Couchtische und Vitrinen sind aus Glas. Oder mal die Platte des Ess- oder Schreibtisches. Einige bekannte Möbeldesigner haben sich aber dem Material auf besonders kreative Weise angenommen und faszinierende Hingucker für den Wohnraum entworfen.

18.01.2016

Warme Farbtöne, natürliche Materialien, fluoreszierende Stoffe und ein klares Design. Auf der Messe Heimtextil werden vier bedeutende Trends gesetzt. Alle sollen für ein wohliges Gefühl in der Wohnung sorgen.

15.01.2016