Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Ruhezeiten im Mietshaus: Bei Lärm erst mit Nachbarn sprechen
Mehr Bauen & Wohnen Aktuelles Ruhezeiten im Mietshaus: Bei Lärm erst mit Nachbarn sprechen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:07 29.02.2016
Wer mit hohen Schuhen übers Parkett stöckelt, stört mit dem Lärm schnell die Nachbarn. Quelle: Daniel Naupold
Anzeige
München

Mieter müssen die Ruhezeiten im Haus beachten. Das betrifft zum einen die Nachtruhe von 22.00 bis 6.00 Uhr. Sie ist im jeweiligen Landesimmissionsschutzgesetz geregelt.

Außerdem kann die Hausordnung oder der Mietvertrag weitere Ruhezeiten vorschreiben, wie der Verband bayerischer Wohnungsunternehmen (VdW Bayern) in München mitteilt. Während der Ruhezeiten ist maximal Zimmerlautstärke gestattet, an Sonn- und Feiertagen gilt das den ganzen Tag. Wer sich vom Lärm der Nachbarn gestört fühlt, sollte zuerst das Gespräch suchen, statt sofort Polizei oder Gericht einzuschalten, rät der VdW Bayern. Das spare Geld und Nerven.

In der Vergangenheit haben sich Gerichte schön häufig mit Lärmstreitigkeiten zwischen Nachbarn beschäftigt. Dabei ging es etwa um das Tragen von High Heels in der Wohnung: Das Landgericht Hamburg bezeichnete es laut VdW Bayern als unzumutbare Lärmbelästigung, wenn Nachbarn dauernd dem Klackern der Absätze auf Laminat- oder Fliesenboden ausgesetzt sind (Az.: 316 S 14/09).

Das Amtsgericht Neukölln in Berlin hat sich mit der Lautstärke von Fußballfans auseinandergesetzt: Zur Fußball WM 2014 wurde "gemeinschaftlicher Gesang, Gegröle und laute Rufe" nach 22.00 Uhr bei offenem Fenster untersagt (Az.: 17 C 1004/14).

dpa

Wer eine Wohnung kauft, hat nicht nur Rechte. Eigentümer haben auch Pflichten. Geregelt sind sie unter anderem in der Gemeinschaftsordnung. Um unangenehme oder teure Überraschungen zu vermeiden, ist es gut, das Dokument schon vor dem Kauf zu kennen.

29.02.2016

Ein sauberes Loch zu bohren, ist schwieriger, als es scheint. Aber es gibt einfache Tricks, die den Umgang mit Bohrmaschine, Schrauben, Dübeln und Nägeln einfacher machen. Dabei helfen etwa Kaffeefilter und Joghurtbecher.

29.02.2016

Estrich muss einige Zeit trocknen, bevor ein Bodenbelag darüber kommen kann. Bleibt Restfeuchte zurück, droht Schimmelbildung.

26.02.2016
Anzeige