Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Miete nicht einbehalten: Schimmel sofort Vermieter melden
Mehr Bauen & Wohnen Aktuelles Miete nicht einbehalten: Schimmel sofort Vermieter melden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 22.08.2016
Ein Schimmelfleck sollte der Vermieter schnellstmöglich gemeldet werden. Quelle: Daniel Reinhardt
München

Bei Schimmel in der Wohnung müssen Mieter ihren Vermieter schriftlich informieren. Das gilt unabhängig davon, ob sie für den Befall verantwortlich sind oder nicht, informiert der Mieterverein München.

Die sogenannte Mängelanzeige ist erforderlich, damit der Vermieter in Aktion tritt - also beispielsweise den Schimmel beseitigt. Der Mieter kann sich so gegen Schadenersatzforderungen des Vermieters schützen. Denn sollte der Schimmelfleck größer werden und der Vermieter weiß nichts von dem Mangel, muss der Mieter unter Umständen dafür haften - obwohl er ursprünglich nichts für den Befall konnte.

Reagiert der Vermieter nicht und behebt den Mangel nicht innerhalb einer vom Mieter gesetzten Frist, können Mieter sich wehren: Beispielsweise indem sie ankündigen, dass sie die Miete bis zur Beseitigung nur unter Vorbehalt bezahlen. Den zu viel gezahlten Betrag können Mieter nach der Mangelbeseitigung zurückfordern. Das sei laut Mieterverein München besser, als die Miete einfach einzubehalten - denn dann könne der Vermieter unter Umständen kündigen.

dpa

Angehende Eigenheimbesitzer packen auf dem Bau häufig mal selbst an. Sie wollen Geld sparen. Was bringt Eigenleistung, und welchen Preis zahlen Bauherren dafür?

22.08.2016

Nutzfläche ist nicht gleich Wohnfläche. Und meist darf das Haus auch nicht genauso groß werden wie das Grundstück. Wer eine Immobilie mietet, kauft oder baut, hat mit unterschiedlichen Bezeichnungen für die Fläche zu tun. Wer sie kennt, kann besser planen.

22.08.2016

Mit den Nachbarn sollte man sich besser gut stellen. Denn das sorgt für ein friedliches Zusammenleben. Aber nicht nur das: Kommt es zum Streit, muss man später sonst unter Umständen Umwege in Kauf nehmen.

19.08.2016