Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Aktuelles Für neue Fassade reicht oft Beschluss mit einfacher Mehrheit
Mehr Bauen & Wohnen Aktuelles Für neue Fassade reicht oft Beschluss mit einfacher Mehrheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 06.08.2014
Keine Diskussion nötig: Diese Fassade muss dringend saniert werden. Bei einer Eigentümerversammlung würde die einfache Mehrheit genügen. Quelle: Jens Wolf
Anzeige

In diesem Fall reicht bei einer Eigentümerversammlung die einfache Mehrheit.

Muss die Fassade des Hauses einer Eigentümergemeinschaft saniert werden, ist dafür ein Beschluss der Eigentümerversammlung mit einfacher Mehrheit notwendig. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland hin. Dies gilt auch, wenn aufgrund ordnungsrechtlicher Vorschriften eine zusätzliche Wärmedämmung vorgenommen werden muss.

Lediglich in Fällen, in denen eine Sanierung der Fassade noch nicht erforderlich ist, stellt eine wärmedämmende Fassadensanierung eine Modernisierung dar. Solche Maßnahmen können nur mit einer doppelt qualifizierten Mehrheit beschlossen werden. Auf der Versammlung der Wohnungseigentümer muss also eine Mehrheit von drei Vierteln aller stimmberechtigter Eigentümer und mehr als die Hälfte aller Miteigentumsanteile für die Maßnahme stimmen.

Wurde eine Fassadensanierung ordnungsgemäß beschlossen, müssen die einzelnen Eigentümer sie dulden. Hierbei ist es gegebenenfalls auch hinzunehmen, wenn etwa Bauarbeiter im Rahmen der Sanierung die Wohnung betreten müssen. Die Kosten der Fassadensanierung werden in der Regel nach dem Verhältnis der Miteigentumsanteile auf die Eigentümer verteilt. Allerdings ist es auch möglich, eine andere Kostenverteilung zu vereinbaren oder im Einzelfall mit einer doppelt qualifizierten Mehrheit zu beschließen.

dpa

Frei von Salzwasser oder Chlor: Nach dem Baden sollte Bikini und Co. gut gereinigt werden. Wer das Badezeug nicht nur mit klarem Wasser spülen will, kann es bei maximal 30 Grad in die Maschine stecken.

05.08.2014

Verschweigt der Makler dem Kunden im eigenen Interesse wichtige Informationen zur Immobilie, dann muss er die Provision erstatten. Dies urteilte ein Gericht. Ein Immobilienmakler muss seine Provision von knapp 20 000 Euro zurückzahlen, weil er einem Käufer wichtige Angaben zum Denkmalschutz verschwiegen hatte.

05.08.2014

Sommer und Sonnenschein: In der Wohnung ist die Hitze kaum auszuhalten. Folgende Tipps gestalten die warmen Tage in Innenräumen erträglicher. Die Hitze raubt den Schlaf, Schweiß rinnt bei der kleinsten Bewegung über das Gesicht: Bei Temperaturen über 25 Grad und einer hohen Luftfeuchtigkeit draußen sollten Bewohner verhindern, dass beides überhaupt in das Haus eindringt.

04.08.2014
Anzeige